Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


Neue Strukturen bei der Verbandsligareserve des FVLB - Bessere Perspektiven für junge Spieler

Post 11. Dezember 2019 By
Rate this item
(5 Stimmen)

Die Tabelle lügt nicht, und nicht ganz überraschend befindet sich die Verbandsligareserve des FLVB, auch aufgrund personeller Probleme, in der Bezirksliga Hochrhein momentan auf einem Abstiegsplatz. Die Gründe sind vielschichtig, doch die Blicke der Vereinsführung richten sich nach vorne, denn in der bevorstehenden Winterpause werden die Weichen beim Bezirksligateam des FVLB grundlegend neu gestellt.

Ein Bild mit Symbolcharakter - realtiv angeschlagen präsentierte sich das Bezirksligateam des FVLB in der Vorrunde. (Foto: Grant Hubbs)

Das Team von Trainer Thorsten Meier, welches in den letzten Partien oft kein Glück hatte und keineswegs wie ein Absteiger spielte, wird ab sofort als U23 in den Nachwuchsbereich integriert. Damit liegt der Fokus auf den eigenen Jugendspielern, die zukünftig noch enger an den Verein gebunden und auch im Aktivbereich weiter ausgebildet werden sollen, denn mit dem Übergang von der Jugend- in den Aktivbereich ist nach Auffassung der Verantwortlichen die Entwicklung und sportliche Ausbildung der Spieler längst noch nicht abgeschlossen.

Zusammen mit zwei bis drei erfahrenen Aktivspielern soll damit den Eigengewächsen eine entsprechende sportliche  Perspektive geboten werden. Dazu gehören neue und wegweisende Strukturen und Verantwortlichkeiten, damit diese Philosophie umgesetzt werden kann.  Das vorrangige Ziel ist eine nachhaltige Ausbildung der jungen Spieler, denn Jugendarbeit genießt beim FVLB bekanntlich seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert. Dies belegen 24 Juniorenteams, die am regionalen und überbezirklichen Spielbetrieb teilnehmen.  

Die Kaderspieler der Verbandsligareserve und die in Betracht kommenden Jugendspieler wurden über die beabsichtigten strukturellen Veränderungen rund um das Bezirksligateam unterrichtet, und das Feedback war durchweg positiv. Die Maßnahmen und Veränderungen sind mit Erkan Aktas, Cheftrainer der Verbandsligamannschaft, abgesprochen, denn es wird auch eine noch engere Verzahnung zwischen der 1. Mannschaft und dem Nachwuchsbereich geben. Dazu gehört auch eine Durchlässigkeit von unten nach oben, wie auch umgekehrt von oben nach unten für Spieler, welche Wettkampfpraxis z.B. nach Verletzungen benötigen. 

Vor dem Bekanntwerden der neuen Ausrichtung haben einige Spieler des Bezirksligateams Wechselwünsche bekundet. Diesen wird der FVLB in der Winterpause grundsätzlich nicht entsprechen, da die Spieler vor Rundenbeginn für die gesamte Spielzeit zugesagt haben. Andererseits liegen einige Zusagen von externen Spielern vor, weshalb man nach der Winterpause mit großem Optimismus in die restlichen Saisonspiele geht.  

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News Neue Strukturen bei der Verbandsligareserve des FVLB - Bessere Perspektiven für junge Spieler