Siebter FVLB Sieg in Folge - jetzt kommt Radolfzell

Post 11. Mai 2018 By
Rate this item
(1 Stimme)

Nach dem siebten Sieg in Folge katapultierten sich die Jungs von Trainer Ralf Moser am Vatertag nach dem Heimsieg gegen keinesfalls schwachen SV 08 Kuppenheim (hier zum Spielbericht und zu den Bilder zum Spiel) auf den dritten Tabellenrang – Hut ab vor dem Aufsteiger, der eine ganz starke Saison spielt.

Buba Ceesay erzielte gegen Kuppenheim den Siegtreffer mit einem schier verwandelten Elfmeter. (Foto: Grant Hubbs)

Mit dem FC Radolfzell erwartet der Verbandsligist am Sonntag (15.00 Uhr) den Tabellenvierten, der sich als Mitaufsteiger ebenfalls ganz hervorragend in der Liga etabliert hat. Beide Teams können befreit aufspielen, weshalb die Zuschauer eine bestimmt interessante Partie geboten kommen.

Das Vorspiel bestreiten um 12.45 Uhr die A-Junioren, die als Tabellenführer der Junioren-Verbandsliga den Tabellenletzten SG Elzach zu Gast haben und natürlich ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollen. Aber aufgepasst, denn das Vorrundenspiel konnten die Gäste mit 3:2 für sich entscheiden, wobei die Umstände fast schon irregulär waren.

Ebenfalls am Sonntag, um 13.00 Uhr, spielen die B1-Junioren auswärts beim Tabellensechsten SV Sinzheim. Die Gastgeber haben am Vatertag ihr Auswärtsspiel in Pfullendorf mit 2:3 gewonnen und wollen nun auch zu Hause weiter Boden gut machen.

Die C1-Junioren stehen am Samstag um 11.00 Uhr beim SC Freiburg 2 vor einer sehr schweren Aufgabe, könnten mit einem Sieg aber am Kooperationspartner vorbei ziehen.

Die Verbandsligareserve hat sich am Vatertag in einer torreichen Begegnung beim Abstiegskandidaten FC Schlüchttal mit 4:5 durchgesetzt und gastiert am Samstag (16.00 Uhr) erneut auswärts beim FC Wallbach (12.). Die Gastgeber sind in Sachen Abstieg noch nicht alle Sorgen los und wollen nach der Heimniederlage (2:5)  gegen den TUS Efringen-Kirchen die verlorenen Punkte wieder auf der Habenseite verbuchen.

Ein Derby hat die „Driddi“ vor der Brust und reist am Sonntag als Tabellenfünfter ins kleine Wiesental. Der heimische TUS liegt zwei Ränge hinter unserem Team und möchte natürlich im Derby die Oberhand behalten. Allerdings hat sich unsere „Driddi“ am Vatertag in einem feuchten „Trainingslager“ auf die Begegnung vorbereitet. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

back to top