Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


FVLB-Junioren: Höhen und Tiefen bei den drei Verbandsligateams

Post 20. November 2017 By
Rate this item
(3 Stimmen)

Mit einem doch etwas überraschendem 3:2 Heimsieg gegen die U14-Junioren des SC Freiburg setzten die C1-Junioren buchstäblich in letzter Sekunde am zurückliegenden Wochenende das Ausrufezeichen bei den Ergebnissen der FVLB-Juniorenteams. Die FVLB B1 kam dagegen zuhause gegen die SG Sinzheim nur zu einer torlosen Punkteteilung und die A-Junioren verloren sogar ihre Auswärtspartie beim bisher sieglosen Tabellenletzten SG Elzach mit 2:3.

Bild: Dreifacher Torschütze gegen den U14-Bundesliganachwuchs vom SC Freiburg für die FVLB C1: Giovanni Passannante!  (Bild: Thomas Stern)

Im Fußball gibt es halt doch immer mal wieder Höhen und Tiefen. Diese Erfahrungen sammelten die drei FVLB-Verbandsligamannschaften am vergangenen 10. Spieltag. Bei den A-Junioren nützten die ganzen Warnungen des Trainerteams im Vorfeld gegen den vermeintlich schwachen Tabellenletzten aus Elzach wohl offensichtlich rein gar nichts. Nach der 0:1 Heimniederlage gegen den Bahlinger SC aus der Vorwoche, patzte man wieder und konnte nur froh sein, dass es die Konkurrenz an diesem Wochenende da nicht unbedingt besser machte. In einer recht hektischen und hart umkämpften Partie lief bei der Elf von FVLB Coach Angelo Cascio im Elztal nur ganz wenig zusammen. Zum Pausentee lag der FVLB schon mit 0:2 im Hintertreffen, so zeigte der Gast aus Lörrach zumindest in der 2. Spielhälfte zeitweise noch eine gute Moral und konnte das Ergebnis sogar wieder ausgleichen, ehe man das Spiel dann 5 Minuten vor dem Spielende doch noch komplett wegwarf - irgendwie dann halt doch unnötig das Ganze.

Die B1 glänzte ebenfalls nicht sonderlich. Zuletzt gut in Schuss, lag es, und das vor allem zu Beginn der Partie gegen den Gast aus Sinzheim, an einer fast schon kläglichen Chancenverwertung. So eine Nullnummer kann es, und darf es schon einmal geben und man sollte die Kirche vielleicht auch erst einmal im Dorf stehen lassen. Immerhin ist man punktemäßig absolut im Soll und in der Tabelle liegt man immer noch sehr gut platziert auf dem 2. Rang, jetzt zwar mit 5 Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter aus Bahlingen – aber die Saison ist ja noch lang …! Trotzdem, man hatte sich vor der Partie halt auf Seiten des FVLB vermutlich doch schon etwas mehr aus der Partie gegen Sinzheim erhofft und das wäre durchaus auch drin gewesen – somit leider etwas schade!

Gegenstück zu A und B1, an diesem Wochenende klar die C1. Grenzenloser Jubel nach dem 3:2 Siegtreffer, der praktisch mit dem Schlusspfiff im Heimspiel gegen die U14 des SC Freiburg fiel. Somit prompt der nächste Überraschungscoup der Jungs von Trainer Dietmar Hug. Das Team hat sich nach dem schlechten Saisonstart nun absolut gefangen und bleibt somit auch schon das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen. Ungeschlagen das bleibt auch die C2, und dass sogar die komplette Vorrunde über. 11 Spiele - 11 Siege - 72:8 Tore und bereits 7 Punkte Vorsprung auf den nächsten Verfolger - eine doch ziemlich beeindruckende Leistung der Truppe um das Trainerteam Bruno Mamone und Besim Zogaj. Am Samstag deklassierte man in einem Heimspiel gegen die C2 des SV Weil, diesen dann zum Vorrundenabschluss doch noch einmal recht deutlich mit 8:1 und demonstrierte vor der verdienten Winterpause so nochmals kurz seine deutliche Überlegenheit in dieser Hinrunde. Mit dann hoffentlich einer guten Vorbereitung auf die Rückrunde, kann und darf sich der FVLB - als Wintermeister in der Bezirksliga Hochrhein - spätestens jetzt berechtigte Titelhoffnungen machen. Die schwankenden Leistungen und Ergebnisse bei den C3 fanden auch an diesem Wochenende wieder eine Fortsetzung. Verlor man die letzten beiden Partien recht deutlich, kam man jetzt wieder zu einem fein herausgespielten 5:2 Auswärtserfolg bei der SG Minseln. Mit teilweise sehenswerten Treffern hatte man die Begegnung auf dem Dinkelberg jederzeit im Griff und verließ den Platz völlig verdient als Sieger. Somit verabschiedet man sich mit einem positiven Gefühl in die Winterpause auch nicht ganz unwichtig!

Ohne Niederlage blieben die drei spielenden D-Juniorenteams des FV Lörrach-Brombach an diesem Spieltag. Die D2 kam allerdings nicht über eine Nullnummer gegen den aktuellen Tabellendritten aus Binzen hinaus und verpasste dadurch leider die Möglichkeit, wieder etwas enger an die Spitzengruppe in der Tabelle heranzurücken. Unentschieden spielte auch die D3 gegen die D2 der SG Degerfelden. Dieses eher enttäuschende 2:2 auf heimischen Boden hilft der Mannschaft von Trainer Raphael Beumer erst einmal nicht sonderlich weiter - auch hier hatte man im Vorfeld beim FVLB vermutlich eher auf einen Heimdreier spekuliert und auch gehofft. Gewohnt sicher und erfolgreich beschlossen die D4-Junioren die Hinrunde. Beim 4:1 Heimsieg gegen die D2 des TuS Binzen verabschiedete man sich mit einer aussagekräftigen Bilanz von 9 Spiele - 9 Siege und 64:2 Toren nun ebenfalls in die Winterpause. Gegen den ärgsten Verfolger aus Binzen musste man also erst den zweiten Gegentreffer in dieser Spielzeit hinnehmen, aufgrund des jetztigen 8 Punktevorsprung konnte man das aber, mit einem kurzen Lächeln durchaus locker verkraften.

 

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News FVLB-Junioren: Höhen und Tiefen bei den drei Verbandsligateams