FV Lörrach-Brombach - C1-Junioren

Saison 2020/21


06.Spieltag: SC Freiburg U14 - FVLB U15 5:2

Post 14. Oktober 2018 By In Saison 2018/19
Rate this item
(1 Stimme)

SC Freiburg U14 - FV Lörrach-Brombach U15 5:2 (2:1)

C-Junioren Verbandsliga Südbaden - 05. Spieltag  Samstag, den 13.10.2018 - 11.00 Uhr

Auswärtsniederlage der FVLB U15 beim Bundesliganachwuchs des SC Freiburg.

(dh) - Nach dem überzeugenden Pokalsieg in Singen und 4 Spielen ohne Niederlage fuhren wir mit breiter Brust zum Bundesliganachwuchs des SC Freiburg. Wir erwarteten mit dem Team vom neuen und sehr sympathischen Trainer Michael Bürgin aus Basel ein enorm spielstarkes Team mit einigen Spielern vom Bezirk Hochrhein. Bei besten Bedingungen kamen wir auf dem Kunstrasenplatz im Freiburger Möslestadion gut ins Spiel, und nach einer Ecke bereits in der 4. Minute durch einem tollen Volleyschuss von Jakob zur frühen 0:1 Führung. Die spielstarken Gastgeber waren kurz verunsichert und wir kamen in der Anfangsphase zu mehreren sehr guten Torchancen, scheiterten aber am Pfosten oder dem glänzend aufgelegten Torhüter David Kercek. Der Druck der Freiburger wurde zunehmend größer und auch die Gastgeber kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. Nach einem harmlosen Fernschuss von Diamant Lokaj und einer unglücklichen Aktion unseres Torhüters kam es in der 16. Minute zum 1:1 Ausgleich. Nach einer weiteren schönen Kombination in der 24.Minute erzielte Luca Marino mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze den 2:1 Führungstreffer. So ging es mit einer knappen Führung der Gastgeber in die Halbzeitpause. Wir nahmen uns in der Pause vor in der Offensive weiterhin mit Nadelstichen für Gefahr zu sorgen, und in der Defensive den Gegner konsequenter und energischer zu stören. Leider konnten wir das in der Kabine besprochene nicht umsetzen und kassierten bereits in der 38. Minute das 3:1. Wir kamen aber nochmal zurück und erzielten in der 52. Minute nach einer schönen Kombination und einem präzisen Zuspiel von Björn auf Timo zum 3:2 Anschlusstreffer durch einen Schuss aus spitzem Winkel. Danach glaubten wir nochmal an unsere Chance und die Gastgeber kamen noch einmal ins Wanken. Die wohl größte Chance hatten wir als Muharrem alleine auf Torhüter David Kercek zulief und dieser mit einem sensationellen Reflex einen weiteren Gegentreffer verhinderte. In der Schlussphase erhöhte das Team von Michael Bürgin noch einmal das Tempo und durch einen individuellen Fehler in der 64. Minute zum 4:2 durch Justin Obika. Kurz vor dem Abpfiff fasste sich Noah Wagner ein Herz und erzielte mit einem sehenswerten Fernschuss in der 68. Minute den Treffer zum 5:2 Endstand. Kurz darauf pfiff der souveräne Schiedsrichter Yannik Henninger die unterhaltsame Partie pünktlich ab.

Fazit: In einem Spiel mit hohem Tempo war mit unseren offensiven Nadelstichen und einigen klaren Torchancen deutlich mehr drin. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten wir den Bundesliganachwuchs in ernsthafte Schwierigkeiten bringen können. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit des SC Freiburg geht die Niederlage aber in Ordnung, auch wenn sie um 2 Tore zu hoch ausgefallen ist.

Der FVLB spielte mit: Ianis Popescu, Aleks Andreev, Bleon Zogaj, Muharrem Hereqi, Benedikt Pendt, Jakob Rinza, Alessandro Mamone, Steven Wang, Samuele Cascio, Timo Schaub, Hamid Ahmadi.

Auswechslungen: (36. Min.) Björn Kuttler für Alessandro Mamone, (51. Min.) Andor Thiel für Muharrem Hereqi, (51. Min.) Phil Schmiederer für Steven Wang.    

Tore: (4. Min.)  0:1 Jakob Rinza, (16. Min.) 1:1 Diamant Lokaj, (24. Min.) 2:1 Luca Marino, (38. Min.) 3:1 Daniel Saibel, (52. Min.) 3:2 Timo Schaub, (65. Min.) 4:2 Justin Obika, (68. Min.) 5:2 Noah Wagner.

Schiedsrichter: Yannik Henninger (Freiburg)

Last modified on Sonntag, 14. Oktober 2018 20:23
Aktuelle Seite: Home Spielberichte Saison 2018/19 06.Spieltag: SC Freiburg U14 - FVLB U15 5:2