FV Lörrach-Brombach - C2-Junioren

Saison 2019/20


Saison 2018/19 (6)

FC 08 Villingen C2 - FV Lörrach-Brombach U14 4:2 (3:1)

C-Junioren Landesliga Südbaden - 6. Spieltag - Samstag, den 13.10.2018 - 11.00 Uhr

Zweite Niederlage trotz guter Mannschaftsleistung

(ak) Aufgrund des Sieges im letzten Heimspiel sind wir hochmotiviert nach Villingen zu unserem nächsten Auswärtsspiel gefahren und waren gewillt Punkte aus Villingen mit nach Hause zu nehmen.

Unsere Gastgeber begannen das Spiel sofort mit einem sehr hohen Druck auf uns zu spielen. Wir hatten sofort sehr große Mühe mit dem Druck unserer Gegner und den Ball über die Mittellinie hinaus zu bringen. Bereits in der dritten Minute startete Villingen einen Angriff über die rechte Seite. Der Ball wurde dann herein gespielt und kam zu einem komplett allein stehenden villinger Gegenspieler. Dieser schob den Ball nur noch locker ein zur 1:0 Führung. Nach Wiederanpfiff ließen unsere Gegner nicht locker und wir bemühten uns stark den Ball von unserem Tor weg zu halten. In der achten Minute befreiten wir uns mit einem langen Ball nach vorne. Wegen eines Abstimmungsfehlers des villinger Abwehrspielers und Torhüters landete der Ball glücklich für uns per Eigentor im Tor zum 1:1 Ausgleich. Direkt nach dem Anspiel startete Villingen einen erneuten Angriff, welcher zum Eckball geklärt werden konnte. Der Eckball kam gut herein, wir sind jedoch nicht energisch genug an den Ball gegangen. So konnte per Kopf die Führung in der neunten Minute wieder hergestellt werden. Somit stand es nach zehn Minuten bereits 2:1 für die Gastgeber. Der Druck unserer Gegner ließ nicht nach, wir konnten uns jedoch besser in das Spiel einfinden und den Gegner gut von unserem Tor fern halten. Durch einige gute kurze wie auch lange Bälle konnten wir auch selbst einige Angriffe starten. Diese sind gut von der gegnerischen Abwehr abgefangen worden. In der 22. Minute spielte der villinger Abwehrspieler einen guten diagonalen Ball auf deren Stürmer. Wir haben in dieser Situation wiederum nicht energisch genug agiert und so konnte der Stürmer den Ball annehmen und ohne großen Druck auf unser Tor zu laufen. Er schob den Ball locker an Fynn vorbei zum 3:1. Bis zu Pause konnten wir uns gut wehren und den Gegner von unserem Tor fern halten. Der Druck der Gegner ließ ab dem 3:1 immer mehr nach. Wir versuchten das auszunutzen und durch gute Pässe uns nach vorne zu arbeiten.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir weiter unser eigenes Spiel aufziehen. Wir versuchten die Gastgeber vorne früh zu attackieren und unter Druck zu setzen. Dies zeigte seine Wirkung. Unsere Gegner wurden mit der Zeit immer unsicherer. Dies wurde belohnt in der 46. Minute als wir auf 3:2 verkürzen konnten. Nach einem vermeintlich abgewehrten Eckball erhielt Tino auf der rechten Seite den Ball und spielte ihn gedankenschnell nach vorne auf Leonard. Dieser zögerte nicht lange und schoß präzise den Ball in das gegnerische Tor. Der Treffer machte uns Mut und ließ uns noch auf ein unentschieden hoffen. Wir setzten weiter den Gegner früh unter Druck und konnten noch einigen gute Angriffe starten, welche gerade noch so von der Abwehr oder dem Torwart abgewehrt werden konnten. Es fehlte dann im Abschluss die nötige Präzision um den Ball in das Tor zu befördern. Unsere Gastgeber wehrten sich gegen unseren Druck und hatten selbst noch einige gute Angriffe über die Außenseite. In der 65. Minute haben wir auf unserer rechten Außenseite nicht unseren Gegner genug unter Druck gesetzt. Der gegnerische Spieler konnte den Ball in die Mitte spielen, sodass der in der Mitte im Abseits stehende gegnerische Stürmer den Ball zum 4:2 Endstand einschieben konnte.

Fazit: Wir müssen in den kommenden Spielen wieder von Anfang an aufmerksam im Spiel sein. Wir haben trotz hohem Druck der Gegner gut versucht von hinten heraus zu spielen. Beeindruckend war, dass unsere Mannschaft trotz Rückstand nicht aufgegeben hat und versucht hat das Spiel noch zu drehen.

Der FVLB spielte mit: Fynn Markiton, Max Naumann, Peter Krieg, Justin Fleischer, Colin Blatter, Florind Hadergjonaj, Tino Di Gesualdo, Tom Pecho, Leonard Berisha, Luca Winter, Finn Rünzi

Auswechslungen: (24) Herman van Wyck für Max Naumann, (32) Jamie Bazer für Tom Pecho, (57) Mattis Bogner für Luca Winter, (59) Moritz Scheuermann für Tino Di Gesualdo

Tore: (3) 1:0, (8) 1:1 Eigentor, (9) 2:1, (22) 3:1, (46) 3:2 Leonard Berisha, (65) 4:2

Schiedsrichter: Felix Laufer

FV Lörrach-Brombach U14 - JFV Singen U15 2:1 (1:1)

C-Junioren Landesliga Südbaden - 5. Spieltag - Samstag, den 06.10.2018 - 13.00 Uhr

Guter Arbeitssieg im Heimspiel gegen JFV Singen

(ak) Zum nächsten Heimspiel der Saison empfingen wir den JFV Singen im Grütt. Da der JFV Singen erst ein Punkt gewinnen konnte, erwarteten wir einen unter Druck stehenden, aber hoch motivierten Gegner. Aufgrund vieler Baustellen und Umleitungen auf dem Weg der Gäste aus Singen, konnte das Spiel erst mit einer Verspätung von 15 Minuten angepfiffen werden. Wir begannen die Partie recht sicher und konzentriert. Der Ball befand sich in den ersten Minuten hauptsächlich im Mittelfeld. In der 7. Minute starteten unsere Gäste aus Singen einen Angriff über unsere linke Seite. Nachdem wir nicht energisch genug die Gegner angegriffen haben und nicht unter Druck gesetzt wurde, konnte der Ball weiter über die Mitte auf die andere Seite abgespielt werden. Hier stand wegen eines Stellungsfehlers ein Gegenspieler komplett alleine und konnte locker den Ball zum 0:1 ins Tor schieben. Wir versuchten uns nicht von dem Rückstand beeindrucken und irritieren zu lassen und bauten weiter uns Spiel über kurze Pässe auf. Die hochstehende Abwehr der Gegner konnte jedoch unsere Pässe immer wieder abfangen. In der 11. Minute konnte ein zu ungenauer Pass der Gäste im Mittelfeld von Justin abgefangen werden. Dieser machte sofort das Spiel schnell indem er auf Finn passte und dieser sofort weiter auf Leonard in die Schnittstelle der Abwehr spielte. Leonard schob dann ganz cool den Ball zum 1:1 Ausgleich ein. Im weiteren Spielverlauf in der ersten Halbzeit befand sich der Ball hauptsächlich im Mittelfeld. Das Aufbauspiel der Gegner konnte von uns gut gestört werden und der Ball wurde meist von unserer Abwehr zurück erobert. Jedoch gelang dies auch unseren Gästen.

Wir kamen wieder gut aus der Halbzeitpause in das Spiel hinein. Es ging jedoch wie in der ersten Halbzeit weiter. Der Ball befand sich hauptsächlich im Mittelfeld. Wir spielten uns gut bis vor in die gegnerische Hälfte und auch bis an den Strafraum teilweise. Da war dann jedoch meistens Schluss. Unseren Gästen gelang dies auch. In der 46. Minute starten wir erneut einen Angriff über unsere Außenseite. Als der Ball vermeintlich kurz vor dem Strafraum der Angriff abgewehrt schien, erhielt Finn doch noch den Ball und setzte sofort zu einem Schuss aus der 2. Reihe an und erzielte die ersehnte 2:1 Führung. In der restlichen Spielzeit ging der Ball wieder im Mittelfeld hin und her. Wir kamen noch zu einigen sehr guten Torchancen, konnte diese jedoch nicht verwerten. Auch unsere Gegner aus Singen hatten noch einige gute Torchancen, welche durch ein gutes Stellungsspiel und gute Reflexe von Rasmus abgewehrt werden konnten. Kurz vor Schluss flankte der Außenspieler von Singen noch einmal gefährlich vor das Tor, welche leicht von Rasmus unterschätzt wurde, aber noch von Jakob kurz vor dem Tor geklärt werden konnte.

Fazit: Wir haben uns zu sehr an das Spiel unserer Gegner angepasst und haben vergessen unser eigenes Spiel aufzuziehen. Wir werden in den kommenden Spielen wieder versuchen über die gesamte Spielzeit unser eigenes Spiel zu spielen und trotz einer gut stehenden Abwehr der Gegner die Ruhe im Spiel zu bewahren. Mit den nächsten drei Punkten auf unserem Konto gehen wir motiviert in die nächste Partie zum Auswärtsspiel zum FC 08 Villingen.

Der FVLB spielte mit: Rasmus Pendt, Max Naumann, Peter Krieg, Justin Fleischer, Colin Blatter, Florind Hadergjonaj, Jamie Bazer, Kian Andree, Leonard Berisha, Joel Reith, Finn Rünzi

Auswechslungen: (30) Tino Di Gesualdo für Kian Andree, (36) Mattis Bogner für Justin Fleischer, (55) Jakob Schübeler für Max Naumann, (65) Herman van Wyck für Jamie Bazer

Tore: (7) 0:1, (11) 1:1 Leonard Berisha, (46) 2:1 Finn Rünzi

Schiedsrichter: Antonio Iamello

SV 08 Laufenburg U15 - FV Lörrach-Brombach U14 2:2 (0:1)

C-Junioren Landesliga Südbaden - 4. Spieltag - Samstag, den 29.09.2018 - 13.30 Uhr

Gut erkämpftes Remis in Laufenburg

(rb) - Nach unserem letzten erfolgreichen Heimspiel gegen den FV Tennenbronn sind wir hoch motiviert zum Auswärtsspiel beim SV Laufenburg angetreten. Das Spiel beginnt von beiden Mannschaften hoch konzentriert mit vielen Ballstafetten. In der 17. Minute agierten wir einmal zu unkonzentriert. Daraus resultierte ein Ballverlust, welcher zu einem glücklicherweise zu unplatzierten Abschluss vom SV Laufenburg führte. Das war ein Weckruf für uns und das Spiel wurde wieder konzentrierter. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, spielten wir schnell über drei Positionen nach vorne, welche dann Leonard Berisha eiskalt ausnutzte und locker in der 23. Minute den Ball zur 1:0 Führung in das gegnerische Tor einschieben konnte. Danach haben wir das Spiel teilweise gut kontrolliert und weniger Torchancen der Heimmannschaft zugelassen. Im weiteren Verlauf des Spiels hat der Gastgeber die Druckphase erhöht und mit guten Steilpässen in die Schnittstelle unserer Abwehr ihren schnellen Spieler in Szene gesetzt. Dabei kam die ein oder andere gute Torchance zustande, welche von unserem Torwart Rasmus Pendt mit guten Paraden zunichte gemacht wurden. In der 28. Minute konnten wir ein Zuspiel des Gegners im Mittelfeld abfangen und einen Konter einleiten. Dieser wurde jedoch zu überhastet abgeschlossen und konnte zu keinem Torerfolg führen.

In der zweiten Halbzeit wurden wir wieder früh unter Druck gesetzt. Das Spiel verlor ab der 39. Minute von unserer Seite aus durch mehrere Fouls an Tempo, welche auch mit der gelben Karte geahndet wurden. In der 44. Minute stand unser erster Spielerwechsel an. Finn Rünzi ersetzte den laufstarken Tino Di Gesualdo, welcher für neuen Schwung im Spiel sorgen konnte. In der 49. Minute spielte der SV Laufenburg einen Pass auf deren schnellen Außenspieler, der durch ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze gestoppt wurde. Durch den hereingebrachten Freistoß erzielte der laufenburger Spieler Brooklyn Ian Lehmann den Ausgleich per Kopf. Nach dem Gegentreffer gab es die nächste frische Kraft für das Mittelfeld. Mattis Bogner ersetzte den ausgepowerten Justin Fleischer. Kurz nach der Auswechslung eroberten wir den Ball im Mittelfeld und lassen ihn gut über die Außenseite laufen, wo Leonard den Ball sehr gut nach innen auf Finn auflegt. Er konnte den Ball nicht richtig kontrollieren und die Torchance zur erneuten Führung ausnutzen. In der 52. Minute ersetzte noch Jakob Schübeler für Herman van Wyck. Nach dem Wechsel ging es mit gutem Passspiel beider Mannschaften weiter, bis in der 54. Minute ein Foul für Laufenburg an der Mittellinie stattfindet. Der folgende Freistoß wurde in unseren Strafraum geschlagen. Rasmus konnte den Ball noch mit einem guten Reflex nach vorne abwehren, doch Brooklyn Ian Lehmann vom SV Laufenburg war gedanklich schneller und konnte den Ball über die Torlinie zur laufenburger Führung ins Tor befördern. Durch die Führung stellte sich die gegnerische Mannschaft mehr hinten rein und unterbrachen das Spiel mit kleinen taktischen Fouls. In der 60. Minute führten wir unseren letzten Wechsel durch. Luca Winter ersetzte den angeschlagenen Peter Wolf. Luca brachte noch einmal Schnelligkeit in das Spiel. Wir drängten auf den Ausgleich und wurden in der Nachspielzeit durch einen gut gespielten Konter durch den Treffer von Leonard Berisha zum 2:2 Ausgleich belohnt.

Fazit: An diesem Spieltag haben wir einen sehr gut organisierten Gegner erwartet und auch angetroffen. Trotz Rückstand beider Mannschaften haben wir nie den Fokus auf das Spiel verloren und alles daran gesetzt das Spiel für uns entscheiden zu können. Letztendlich endete das Spiel mit einem für beide Seiten verdienten 2:2 unentschieden. Man merkte, dass ein großer Wille und Mannschaftszusammenhalt bei uns im Spiel war.

Der FVLB spielte mit: Rasmus Pendt, Herman van Wyck, Peter Krieg, Justin Fleischer, Tom Pecho, Florind Hadergjonaj, Peter Wolf, Kian Andree, Leonard Berisha, Joel Reith, Tino Di Gesualdo.

Auswechslungen: (44) Finn Rünzi für Tino Di Gesualdo, (49) Mattis Bogner für Justin Fleischer, (52) Jakob Schübeler für Herman van Wyck, (60) Luca Winter für Peter Wolf

Tore: (23) 0:1 Leonard Berisha, (49) 1:1 Brooklyn Ian Lehmann, (54) 2:1 Brooklyn Ian Lehmann, (70+2) 2:2 Leonard Berisha

Schiedsrichter: Nick Hübl

FV Lörrach-Brombach U14 - FV Tennenbronn C1 4:0 (3:0)

C-Junioren Landesliga Südbaden - 3. Spieltag - Samstag, den 23.09.2018 - 13.00 Uhr

Erster Heimsieg der Saison gegen den FV Tennenbronn

(ak) - Zum zweiten Heimspiel der Saison empfingen wir in dieser Woche den FV Tennenbronn als unsere Gäste im Grütt. Wir starteten hoch konzentriert in die Partie und setzten den Gegner sofort unter Druck. In der 3. Minute erhielten wir bereits den ersten Eckstoß. Gut hereingebracht von Joel stand dank guter Absprache der hereinlaufenden Spieler Leonard komplett frei vor dem Tor und erzielte locker den Treffer zur 1:0 Führung. Nach Wiederanpfiff ließen wir nicht locker und versuchten den Druck auf unsere Gäste weiter aufrecht zu erhalten. Durch ein gutes Zweikampfverhalten und Stellungsspiel konnten wir den Ball schnell wieder zurückgewinnen. Dank präzisen Pässen aus der Abwehr heraus und in das Mittelfeld konnten wir uns weit in die gegnerische Hälfte spielen. Nachdem in der 13. Minute ein Pass in die Spitze von den Gegnern zwar abgefangen, aber nicht gut kontrolliert wurde, kam Joel zu einem Schuss aus der 2. Reihe und erzielte mit einem Traumtor das 2:0. Nach 18 Minuten startete Andor einen guten Lauf über die rechte Seite und spielte einen guten Pass auf Leonard. Der leicht abgefälschte Schuss von Leonard fand trotzdem sein Ziel zum 3:0. In der 21. Minute spielten wir uns mit einer schönen Passfolge bis in den Strafraum der Gegner, wo dann Leon nur per Foul gestoppt werden konnte. Leon ist dabei unglücklich auf seine Schulter gefallen. Nach einer kurzen Behandlungspause musste Leon sofort durch Tino ersetzt werden. Der aus dem Foul erhalten Strafstoß wurde zu platziert geschossen und traf nur das Gehäuse vom Tor.

In der Halbzeitpause musste auch Leonard verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Sofort zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten wir uns mit guten und präzisen Kurzpässen sofort nach vorne. Der für Leonard eingewechselte Mattis spielte einen präzisen Pass in die Schnittstelle auf Tino. Dieser schob cool den Ball am Torwart vorbei und baute unsere Führung auf 4:0 aus. Danach nahmen wir das Tempo etwas aus unserem Spiel und es kam auch nicht mehr viel Gegenwehr von unseren Gästen. Wir ließen kaum Torchancen zu, aber hatten auch selbst keine nennenswerten Torchancen mehr.

Nach Abpfiff des Spiels erhielten wir die Nachricht, dass Leon für einige Wochen aufgrund seines Sturzes ausfallen wird. Wir wünschen ihm eine gute und schnelle Genesung.

Fazit: Wir haben von Beginn an bis zum Anfang der zweiten Halbzeit das Spiel gut dominiert und kaum Torchancen zugelassen. Nach unserem 4:0 haben wir dann zwar auch weiter kaum Torchancen zugelassen, aber haben selbst kaum noch nach vorne gespielt. Wir werden in den nächsten Spielen versuchen, das gesamte Spiel zu kontrollieren und bis zur letzten Minute nach vorne zu spielen.

Der FVLB spielte mit: Fynn Markiton, Max Naumann, Tom Pecho, Josef Piskac, Colin Blatter, Florind Hadergjonaj, Andor Thiel, Jamie Bazer, Leonard Berisha, Joel Reith, Leon Kieckbusch.

Auswechslungen: (24) Tino Di Gesualdo für Leon Kieckbusch, (36) Mattis Bogner für Leonard Berisha, (36) Jakob Wagner für Andor Thiel, (53) Moritz Scheuermann für Josef Piskac

Tore: (3. Min.) 1:0 Leonard Berisha, (13. Min.) 2:0 Joel Reith, (18. Min.) 3:0 Leonard Berisha, (36. Min.) 4:0 Tino Di Gesualdo

Schiedsrichter: Andreas Varga

FV Lörrach-Brombach U14 - SG Tiengen C1 0:6 (0:4)

C-Junioren Landesliga Südbaden - 2. Spieltag - Samstag, den 15.09.2018 - 15.00 Uhr

Niederlage im ersten Heimspiel der Saison

(ak) Zum ersten Heimspiel der Saison in der Landesliga war der Pokalspielgegner der U15 die SG Tiengen zu Gast im Grütt.

Die Gegner aus Tiengen begannen stark in die Partie und setzten uns sofort stark unter Druck. Dieser hohe Druck der Gegner verursachte bereits in der 4. Minute ein Fehlpass von rechts außen in das Zentrum. Dies wurde sofort vom Gegner ausgenutzt zur 0:1 Führung für Tiengen. Direkt nach Wiederanpfiff entstand auf der linken Seite ein erneuter einfacher Abspielfehler und der Gegner war wiederum gedankenschneller und baute die Führung in der 5. Minute auf 0:2 aus. Die Gäste aus Tiengen ließen jedoch nicht locker. Wir wurden weiter sehr früh in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. Bis zur 18. Minute konnten wir diesem Druck standhalten. Die Tiengener starteten einen Angriff über die linke Seite und kamen kurz vor dem Strafraum zum Abschluss. Der Schuss prallte zwar nur gegen den Pfosten, aber ein Angreifer der Gäste reagierte schneller und nutzte den Abpraller vom Pfosten aus und erzielte das 0:3. Der Vormarsch der Gäste ging auch nach dem 0:3 so weiter. Wir konnten über einige kurze Pässe aus der Abwehr über das Mittelfeld in unsere Spitze bringen, jedoch bei der Abwehr war dann das Ende des Angriffs. In der 25. Minute gelang es der SG Tiengen über ein genaues Zuspiel aus dem Zentrum in die Spitze in den freien Raum auf 0:4 zu erhöhen.

In der zweiten Halbzeit wurden wir weiterhin früh unter Druck gesetzt, aber nicht mehr so häufig wie in der ersten Halbzeit. Ein erneuter Angriff in der 50. Minute der Gäste konnte nur durch ein Foulspiel kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden. Ein leichter Stellungsfehler vom Torwart wurde von dem Schützen direkt ausgenutzt und der Freistoß wurde direkt verwandelt zum 0:5. Nach einem erneuten Angriff über die rechte Seite konnte der Gegner noch in der 59. Minute auf 0:6 erhöhen. Die restliche Spielzeit konnten wir vermehrt durch kurze Pässe über die Außenseite uns weit nach vorne in die gegnerische Hälfte spielen. Es war doch immer wieder die starke Abwehr der Gäste die uns schließlich aufhalten konnte. Ein kleiner Abspielfehler in der Abwehr der Gegner konnte in der letzten Minute nicht mehr entscheidend ausgenutzt werden für den Anschlusstreffer.

Fazit: An diesem Spieltag hatten wir einen sehr starken Gegner zu Gast im Grütt. Wir haben dem Druck der Gegner teilweise gut standgehalten und konnten auch einige Angriffe starten, wenn der Gegner einmal etwas nachgelassen hat. Wir werden versuchen den stärkeren Gegner in der Landesliga noch besser standhalten zu können und uns in diesen Spielen Torchancen durch kurze Pässe über die Außenseiten zu erarbeiten. Trotz des hohen Endstandes war es eine gute Leistung.

Der FVLB spielte mit: Fynn Markiton, Tom Pecho, Peter Krieg, Colin Blatter, Josef Piskac, Finn Rünzi, Jamie Bazer, Kian Andree, Gioele Clissa, Joel Reith, Leon Kieckbusch.

Auswechslungen: (36) Moritz Scheuermann für Gioele Clissa, (36) Max Naumann für Tom Pecho, (47) Tino Di Gesualdo für Jamie Bazer, (47) Jakob Wagner für Peter Krieg, (69) Jamie Bazer für Josef Piskac

Tore: (4) 0:1 Paul Schaub, (5) 0:2 Luca Schupp, (18) 0:3 Ilhan Cakir, (25) 0:4 Ilhan Cakir, (50) 0:5 Tobias Geiger, (59) 0:6 Nori Bächle

Schiedsrichter: Steve Blaschke

SG Möhringen C1 - FV Lörrach-Brombach U14 1:6 (0:3)

C-Junioren Landesliga Südbaden - 1. Spieltag - Samstag, den 08.09.2018 - 15.30 Uhr

Erfolgreicher Start in die Saison auswärts bei der SG Möhringen

(ak) - Zum ersten Saisonspiel in der Landesliga waren wir als Aufsteiger zu Gast bei der SG Möhringen. Das gesamte Team war motiviert in die Saison zu starten.

Das Spielgeschehen konnte direkt von Beginn an von uns bestimmt werden. Wir starteten sehr dominant in die Partie und konnten den Ball gut in unseren Reihen halten. Durch ein gutes und genaues Passspiel konnte man sich in den ersten Minuten Richtung gegnerisches Tor spielen, jedoch noch ohne Torchance. In der 11. Minute nutzte Leon Kieckbusch einen zu schwach gespielten Rückpass zum Torwart aus und schob den Ball problemlos am Torwart zur 0:1 Führung vorbei. Nach Anpfiff ging es so weiter wie vor dem Führungstreffer. Der Ball wurde wieder schnell zurückerobert und in den eigenen Reihen gehalten. Das Spiel gestaltete sich sehr oft über unsere rechte Seite über einen sehr gut aufgelegten Phil Schmiederer. Wir konnten über ein gutes Passspiel weiter uns zum gegnerischen Tor vorarbeiten. Durch ein präzises Zuspiel in der 29. Minute in die Spitze auf Leonard Berisha, musste dieser nur noch auf Leon Kieckbusch zum 0:2 ablegen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte nach einem erneuten Angriff über die rechte Seite dieses Mal Leonard Berisha selbst den Treffer zur 0:3 Pausenführung.

Die SG Möhringen startete besser als wir in die zweite Halbzeit. Wir wurden gleich zu Beginn an den eigenen Strafraum gedrängt. Wir konnten jedoch direkt in der 38 Minute einen Konter wiederum über die rechte Seite starten, nachdem sich Phil Schmiederer gegen seinen Gegner sehr gut durchgesetzt hatte. Er spielte einen präzisen Ball auf Leonard Berisha in die Spitze, welcher den Torwart umlaufen hatte und locker in das freie Tor den Ball zum 0:4 einschob. Die Gastgeber gaben aber noch nicht auf und erzielten in der 40. Minute nach einer Eckballabwehr von der Strafraumgrenze den 1:4 Anschlusstreffer. Sie drängten weiter uns weit hinten rein. Durch einen weiteren guten Konter in der 60. Minute erzielte auf gutes Zuspiel von Leonard Berisha in den freien Raum der zuvor eingewechselte Kian Andree den Treffer zum 1:5. In der 69. Minute konnte durch einen erneuten Konter Joel Reith frei vorm Tor zum Schuss kommen. Dieser wurde zwar vom Torwart an die Latte gelenkt, aber Leon Kieckbusch stand bereit um das Tor zum 1:6 Endstand zu erzielen.

Fazit: Wir konnten die erste Halbzeit komplett das Spiel dominieren, aber aufgrund der hohen Pausenführung ließen wir in der zweiten Halbzeit die Gastgeber das Spiel bestimmen. Durch eine gute Abwehrarbeit des gesamten Teams konnte jedoch die Führung verteidigt und durch gute und schnelle Konter sogar weiter ausgebaut werden. In den kommenden Spielen werden wir nun versuchen das Spiel über die gesamte Spielzeit bestimmen zu können und nun mit den ersten drei Punkten motiviert in die nächsten Partien gehen.

Der FVLB spielte mit: Fynn Markiton, Max Naumann, Tom Pecho, Josef Piskac, Colin Blatter, Joel Reith, Jamie Bazer, Phil Schmiederer, Leonard Berisha, Gioele Clissa, Leon Kieckbusch.

Auswechslungen:  (43) Tino Di Gesualdo für Max Naumann, (48) Kian Andree für Jamie Bazer, (51) Moritz Scheuermann für Leonard Berisha, (65) Leonard Berisha für Gioele Clissa.

Tore: (11) 0:1 Leon Kieckbusch, (29) 0:2 Leon Kieckbusch, (35+1) 0:3 Leonard Berisha, (38) 0:4 Leonard Berisha, (40) 1:4 Christiano Jäger, (60) 1:5 Kian Andree, (69) Leon Kieckbusch

Schiedsrichter: Hubert Raymond

Aktuelle Seite: Home Spielberichte Saison 2018/19