Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


Tobias Jehle

Dienstag, 19 November 2019 10:52

14. Spieltag: FVLB - Kehler FV 2:0

FV Lörrach-Brombach - Kehler FV 2:0 (0:0)

Verbandsliga Südbaden, 14.  Spieltag, Sonntag, 17.11.2019, 14.45 Uhr

FVLB bezwingt starken Kehler FV

Der FV Lörrach-Brombach ist zurück in der Erfolgsspur. Mit 2:0 bezwangen die Grüttkicker den vor allem in der ersten Halbzeit stark aufspielenden Kehler FV.

Mit Geschick und Fortune überstand der FV Lörrach-Brombach die ersten 20 Minuten, in denen der Kehler FV in der Offensive ordentlich wirbelte. Kevin Sachs vergab in der 8. Minute nach einem fragwürdigen Pfiff einen Foulelfmeter, als er ausrutschte und den Ball deshalb über das Tor bugsierte. Auch im weiteren Verlauf tauchte die torgefährlichste Offensive der Liga immer wieder aussichtsreich vor FVLB-Keeper Dominik Lüchinger auf – doch unsere Mannschaft überstand diese brenzlige Phase ohne Gegentor. „Uns ist es anschließend dann besser gelungen, die Räume eng zu machen und Kehl keine Anspielstationen in der Spitze zu gewähren“, lobte FVLB-Trainer Erkan Aktas die Defensivarbeit. Eigene Offensivaktionen waren jedoch nur wenige zu verzeichnen. Oft fehlte nach Ballgewinnen die zündende Idee im Umschaltspiel.

In der 2. Halbzeit sahen die 140 Zuschauer bei nasskaltem Novemberwetter dann ein ausgeglichenes Spiel. Ein Treffer lag nicht unbedingt in der Luft. In der 63. Minute ging der FVLB dennoch in Führung. Daniel Briegel ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte nach einem Fehler des Gäste-Torhüters, der ihm den Ball genau vor die Füße spielte. Danach hatte der FVLB das Spiel im Griff und die Gäste kamen nur noch selten in der Offensive zur Geltung. Wissam Kassem entschied die Partie in der 89. Minute, als er am Elfmeterpunkt zunächst scheiterte, den Nachschuss aber im Kehler Gehäuse unterbrachte.

Der FVLB spielte mit: Dominik Lüchinger, Leon Riede, Kevin Meier, Arno Lesinger, Hasan Ates, Benedikt Nickel, Lamin Colley, Wissam Kassem, Mirco Böhler, Daniel Briegel und Lukas Münch

Auswechslungen: 73. Minute Angelo Di Palme für Lukas Münch; 78. Minute Arjenit Gashi für Daniel Briegel; 90. Minute Patrik Kierzek für Wissam Kassem;

Nicht zum Einsatz kamen: Marc Philipp (TW), Andreas Lisman, Amin El-Ghazi, Yannik Behringer und David Rodriguez

Torfolge: 1:0 Daniel Briegel (63. Minute), 2:0 Wissam Kassem (89. Minute)

Schiedsrichter: Stefan Ebe (Friedrichshafen)

Zuschauer: 140

Die Mannschaft um FVLB-Trainer Erkan Aktas konnte am gestrigen Sonntagnachmittag einen wichtigen Heimdreier einfahren. Nach drei sieglosen Spielen in Serie stand das Heimteam im Defensivbereich nun wieder einmal kompakt und war sehr konzentriert, zudem nutzte man in der zweiten Spiehälfte die wenigen Fehler der Gäste zum 2:0 Erfolg aus.

Beim FV Lörrach-Brombach konnte man sich nach zuletzt drei sieglosen Spielen wieder einmal über drei Punkte im Spitzenspiel gegen den Kehler FV freuen. (Foto: Grant Hubbs)

Am Sonntag, 17.11.2019 steigt im Lörracher Grüttpark das Verfolgerduell der Verbandsliga Südbaden. Unsere Mannschaft erwartet als Tabellendritter den zweitplatzierten Kehler FV. Die Gäste spielen bislang eine starke Saison und mussten erst am 9. Spieltag die erste Niederlage einstecken. 

Fast genau vor einem Jahr verlor der FVLB im letzten Aufeinandertreffen gegen die Gäste aus Kehl zuhause deutlich mit 1:4. Am Sonntag auch? (Foto: Grant Hubbs)

Wie schon im letzten Saisonspiel der vergangenen Saison, gab es in Radolfzell auch dieses Mal nichts zu holen für den FVLB. Radolfzell begann stark und setzte bereits in der Anfangsviertelstunde erste offensive Akzente. Danach fand der FVLB zunächst ins Spiel und hatte zwei gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, doch der Treffer fiel dann in der 41. Minute auf der Gegenseite.

Wieder nichts! Der FVLB rutscht auch dieses Mal beim Gastspiel in Radolfzell wieder deutlich an den Punkten vorbei. (Foto: Grant Hubbs)

Montag, 11 November 2019 15:13

13. Spieltag: FC 03 Radolfzell - FVLB 4:0

FC 03 Radolfzell - FV Lörrach-Brombach 4:0 (1:0)

Verbandsliga Südbaden, 13.  Spieltag, Samstag, 09.11.2019., 14.30 Uhr

FVLB unterliegt in Radolfzell deutlich

Es bleibt dabei: Für den FVLB gibt es in Radolfzell nicht viel zu holen. Nur ein Punkt konnte unsere Mannschaft in den drei Spielen seit dem gemeinsamen Verbandsligaaufstieg im Mettnau-Stadion einfahren. Wie bereits am letzten Spieltag der vergangenen Saison unterlag der FVLB deutlich und stand am Bodensee erneut mit leeren Händen da.

Die Gastgeber agierten von Beginn an dominant und setzten sofort offensive Akzente. Dominik Lüchinger im FVLB-Tor verhinderte einen frühen Rückstand, als Radolfzell durch Alexander Stricker und Tobias Krüger zu ersten Torchancen kam. Der FVLB blieb in der Offensive meist harmlos mit Ausnahme einer kurzen Phase mit zwei hochkarätigen Torchancen in der 23. und 25. Spielminute, als Arjenit Gashi zweimal zum Abschluss kam. Zunächst klärte Daniel Wehrle auf der Torlinie und kurze Zeit später bugsierte FCR-Torhüter Pascal Biesinger den Ball mit einem starken Reflex über die Latte. Anschließend hatten die Gastgeber die Begegnung dann aber wieder unter Kontrolle und gingen in der 41. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Nach einem starken Spielzug über die rechte Seite hatte der zentral mitgelaufene Marc Zimmermann keine Mühe den Ball nach einer flachen Hereingabe im Gästetor unterzubringen.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Radolfzeller die an diesem Tag bessere Mannschaft und die Gastgeber vom Bodensee nutzten die Lörracher Schwächen gnadenlos aus. Nach Treffern von Alexander Stricker und Markus Hain in der 67. und 70. Spielminute war die Vorentscheidung gefallen. Der FVLB hatte nichts mehr entgegenzusetzten und in der 76. Minute war es erneut Stricker, der den verdienten Sieg für Radolfzell mit dem Treffer zum 4:0-Endstand besiegelte. "Wir hatten heute keinen guten Tag, schlecht gegen den Ball gearbeitet und uns zudem zu viele individuelle Fehler geleistet. So kann man eine gute Mannschaft wie Radolfzell nicht bezwingen", bilanzierte FVLB-Coach Erkan Aktas nach dem Spiel.

Der FVLB spielte mit: Dominik Lüchinger, Leon Riede, Kevin Meier, Arno Lesinger, Hasan Ates, Benedikt Nickel, Lamin Colley, Wissam Kassem, Patrick Kierzek, Daniel Briegel und Arjenit Gashi

Auswechslungen: 56. Minute: Andreas Lismann für Benedikt Nickel; 65. Minute: Tarek Aliane für Patrik Kierzek; 65. Minute: Angelo Di Palma für Arjenit Gashi; 75. Minute: Leonardo Komljenovic für Leon Riede;

Nicht zum Einsatz kamen: Marc Philipp (TW), David Pinke und Yannik Behringer

Torfolge: 1:0 Marc Zimmermann (41.), 2:0 Alexander Stricker (67.), 3:0 Markus Hain (70.), 4:0 Alexander Stricker (76.)

Schiedsrichter: Marvin Maier (Offenburg)

Zuschauer: 280

Der Spitzenreiter FV Lörrach-Brombach gastiert am 13. Spieltag in der Verbandsliga Südbaden bereits am Samstag beim FC 03 Radolfzell. Nach der etwas ärgerlichen 1:2 Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den SV Bühlertal, ist der FVLB am Bodensee auf Wiedergutmachung aus - ganz so einfach dürfte dies vermutlich aber nicht werden ... 

FVLB Torjäger Angelo Di Palma ist in Radolfzell wieder mit an Bord. (Foto: Grant Hubbs)

Montag, 28 Oktober 2019 10:47

11. Spieltag: SV 08 Kuppenheim - FVLB 0:0

SV 08 Kuppenheim – FV Lörrach-Brombach 0:0

Verbandsliga Südbaden, 11. Spieltag, Samstag, 26.10.2019, 15.30 Uhr

Verdienter Punktgewinn in Kuppenheim

Am 11. Spieltag der Verbandsliga Südbaden stand für den FVLB eine weite Reise auf dem Programm. Das Ziel, die Heimfahrt nicht mit leeren Händen anzutreten, konnte mit einem 0:0-Unentschieden beim heimstarken SV 08 Kuppenheim erreicht werden. Damit bestätigte sich, dass beide Teams momentan die besten Abwehrreihen der Liga haben. Da von den vorderen Clubs nur der Offenburger FV am Wochenende die volle Punktzahl holte, änderte sich an der Tabellensituation wenig. 

Es war ein kampfbetontes und von der Taktik geprägtes Spiel zweier Mannschaften, die derzeit zu recht vorne in der Tabelle mitmischen. Auf schwierigem Geläuf kam es auf beiden Seiten nur selten zur gefährlichen Torraumszenen, da sich die Teams im Mittelfeld weitgehend neutralisierten. Eine Ausnahme war der Pfostenschuss der Gastgeber in der 24. Minute. Ansonsten ließ der FVLB in der Defensive erneut wenig zu.

Wenig Aufregung vor den Toren gab es zunächst auch in der zweiten Halbzeit. In der Schlussphase des Spiels wurde es aber nochmal spannend. Der eingewechselte Arjenit Gashi hatte in der 67. Minute die Chance zur Führung für den FVLB und Ben Nickels Versuch in der 80. Minute aus gut 18 Metern streifte den Pfosten. Doch auch Kuppenheim tauchte noch einmal gefährlich vor dem FVLB-Tor auf: In der 85. Minute sah FVLB-Mittelfeldakteur Hasan Ates die gelb-rote Karte, weshalb die Gäste die restliche Spielzeit in Unterzahl überstehen mussten. Das gelang jedoch und so endete dieses ausgeglichene Spiel zu recht mit einem Punkt für beide Teams endete.  

Nach 11 Spieltagen grüßt der FV Lörrach-Brombach weiterhin von der Tabellenspitze und blieb nun schon in sieben Spielen ohne Gegentor – zuletzt viermal in Folge!

Der FVLB spielte mit: Dominik Lüchinger, Leon Riede, Hasan Ates, Arno Leisinger, Ben Nickel, Daniel Briegel, Kevin Meier, Mirco Böhler, Patrik Kierzek, Angelo Di Palma und Paolo Disanto  

Auswechslungen: Arjenit Gashi für Angelo Di Palma (56. Minute), Tarek Aliane für Paolo Disanto (61. Minute) und Andreas Lismann für Daniel Briegel (64. Minute) 

Nicht zum Einsatz kamen: Marc Philipp (TW) und Yannik Behringer

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Stefan Ebe (Friedrichshafen)  

Zuschauer: 200

Spät, aber nicht zu spät trifft Mirco Böhler für den FVLB zum 1:1 in Auggen. Das Team von Coach Erkan Aktas sichert sich somit den erhofften Auswärtspunkt. Die U23 des FVLB hat zum Bezirksligastart mal kurz die Tormaschine angeworfen und traf in den ersten beiden Saisonspielen bereits 13 Mal.

FVLB Keeper Marc Philipp war chancenlos beim 1:0 Führungstreffer des FC Auggen. (Foto: Grant Hubbs)

Dienstag, 27 August 2019 21:28

02. Spieltag: FC Auggen - FVLB 1:1

FC Auggen - FV Lörrach Brombach 1:1 (1:0)

Verbandsliga Südbaden, 2. Spieltag, Sonntag, 25.08.2019, 16.30 Uhr

Punktgewinn in Auggen für den FVLB

Am 2. Spieltag der Verbandsliga Südbaden kam es bereits zum ersten Lokalderby der Saison in der nur knapp 25 Kilometer entfernten Winzergemeinde Auggen. Am Ende trennten sich die beiden Teams dem Spielverlauf entsprechend mit einem 1:1-Unentschieden.

In einem intensiv geführten Verbandsligaspiel konnte der FV Lörrach-Brombach am Ende noch einen Punkt aus Auggen entführen. Der gastgebende FC Auggen ging in einem zerfahrenen und an Höhepunkten armen Spiel in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit durch einen strammen Flachschuss, der unhaltbar im langen Eck einschlug, mit 1:0 in Führung. Insgesamt war die Pausenführung für die Gastgeber, die etwas mehr Spielanteile hatten und daraus folgend auch zur mehr Offensivaktionen kamen, nicht ganz unverdient.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FVLB etwas höher gegen den Ball, zwang den FCA so immer mal wieder zu Fehlern und kam insgesamt besser ins Spiel. Höhepunkte und Strafraumszenen waren allerdings auf beiden Seiten weiterhin Mangelware. In der Schlussviertelstunde erhöhte die Mannschaft von Trainer Erkan Aktas den Druck und drängte auf den Ausgleich. Lange Zeit schien es so als blieben die Bemühungen erfolglos, doch dann als sich die Mehrzahl der 520 Zuschauer schon über drei Punkte für Auggen freute, schlug der FVLB in der Nachspielzeit doch noch zu und sorgte für Jubel bei den zahlreich mitgereisten Anhängern der Gäste. Nach einem am Mittelkreis von Daniel Briegel getretenen Freistoß war es Mirco Böhler, der den Ball aus spitzem Winkel mit einem Aufsetzer per Flugkopfball zum viel umjubelten Ausgleichstreffer im Auggener Gehäuse versenkte.

Der FVLB zeigte in diesem kampfbetonten Spiel eine tolle Moral, denn das Team agierte die letzten Minuten sogar in Unterzahl, als Wissam Kassem nach einem Foul im Mittelfeld verletzungsbedingt vom Feld musste und das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war.

Der FVLB spielte mit: Marc Philipp, Arno Leisinger, Kevin Meier, Leon Riede, Yannik Behringer, Benedikt Nickel, Wissam Kassem, Mirco Böhler, Paolo Disanto, Daniel Briegel und Lukas Münch

Auswechslungen: David Pinke für Yannik Behringer (46.), Buba Ceesay für Lukas Münch (58.), Angelo Di Palma für Paolo Disanto (70.), Patrik Kierzek für Arno Leisinger (77.) 

Nicht zum Einsatz kam: Dominik Lüchinger (TW)

Torfolge: 1:0 Leon Beckmann (45.+2), 1:1 Mirco Böhler (90.+2)

Schiedsrichter: Thomas Renner (Meßkirch)

Zuschauer: 520

Dienstag, 27 August 2019 21:25

01. Spieltag: FVLB - FC Denzlingen 4:0

FV Lörrach-Brombach - FC Denzlingen 4:0 (2:0)

Verbandsliga Südbaden, 1. Spieltag, Samstag, 17.08.2019, 16.00 Uhr

Toller Auftakt für den FV Lörrach-Brombach

Der FV Lörrach-Brombach konnte sich am 1. Spieltag der neuen Saison in der Verbandsliga Südbaden über einen gelungenen Auftakt freuen. Vor heimischem Publikum gewann das Team von Cheftrainer Erkan Aktas am Ende klar mit 4:0.

Nach einer starken ersten Halbzeit führte der FVLB zur Pause verdient mit 2:0. Lukas Münch brachte den FVLB in der 12. Minute früh in Führung. Nur eine Minute später legte Daniel Briegel mit einem Traumtor aus gut 45 Metern nach. Briegel erkannte dabei, dass der Denzlinger Schlussmann Dominik Bergdorf etwas weit vor seinem Kasten stand und zog einfach mal. Der Ball landete zur Begeisterung der 160 Zuschauer links oben im Denzlinger Kasten. Auch die Gäste zeigten eine ansprechende Leistung und sorgten mit ihren gefährlichen Mittelfeldakteuren immer wieder für Gefahr, doch der FVLB erspielte sich insgesamt die klareren Torchancen und agierte defensiv stabil und konsequent, weshalb die Pausenführung auch verdient war.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Die FVLB-Abwehr blieb jedoch stabil und ließ nur wenige gute Torchancen zu. Der Anschlusstreffer lag in dieser Phase durchaus in der Luft, doch mit vereinten Kräften war die vielbeinige Verteidigung um Torhüter Marc Philipp meist rechtzeitig zur Stelle. Auf der anderen Seite zeigten sich die Grüttkicker in der Schlussphase dann äußerst effizient. Der eingewechselte Paolo Disanto sorgte mit dem 3:0 in der 88. Minute für die Entscheidung und in der Nachspielzeit schraubte Kevin Meier das Ergebnis per verwandeltem Foulelfmeter auf 4:0, nachdem Buba Ceesay unsanft von den Beinen geholt wurde. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für den FVLB, auch wenn dieser am Ende aufgrund des Spielverlaufs etwas zu hoch ausgefallen ist.

Der FVLB spielte mit: Marc Philipp, Arno Leisinger, Kevin Meier, Leon Riede, David Rodriguez, Benedikt Nickel, Lamin Colley, Patrik Kierzek, Wissam Kassem, Daniel Briegel und Lukas Münch

Auswechslungen: Miro Böhler für Patrik Kierzek (29.), Buba Ceesay für Benedikt Nickel (62.), Paolo Disanto für Lukas Münch (74.), Yannick Behringer für Wissam Kassem (84.) 

Nicht zum Einsatz kamen: Dominik Lüchinger (TW) und Angelo Di Palma

Torfolge: 1:0 Lukas Münch (12.), 2:0 Daniel Briegel (13.), 3:0 Paolo Disanto (88.), 4:0 Kevin Meier (FE/90.+3)

Schiedsrichter: Nico Gallus (Nordrach)

Zuschauer: 160

Seite 1 von 2
 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News Tobias Jehle