Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!

Post 11. Juni 2019 In News

Bei der 8. Generalversammlung des FVLB am Freitag, den 31.05.2019,  im Vereinsheim „Sechzehner“, konnte Präsident Joachim Schröter insgesamt 56 Vereinsmitglieder, etwas mehr als im letzten Jahr, begrüßen. Einen herzlichen Willkommensgruß entbot Joachim Schröter den anwesenden Vertretern der Stadt- und Ortsverwaltung, sowie den Pressevertretern.

Dieter Tröndlin (von rechts) Joachim Schröter und Hansi Brugger wurden bei der Hauptversammlung des FVLB gewählt. Bernd Schleith (links) kandidierte nach mehr als elf Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr, bleibt dem Verein aber weiterhin für diverse Aufgaben erhalten. (Foto: zVg)

Post 03. Juni 2019 In News

Die Akkus sind zum Saisonende leer. Der FVLB verliert das letzte Saisonspiel beim FC 03 Radolfzell mit 1:4. Die 2. Mannschaft der Grüttkicker unterliegt stark ersatzgeschwächt beim SV Jestetten mit 1:5 und die U19-Junioren des FV Lörrach-Brombach unterliegen beim SV Sandhausen mit 3:8. Lediglich die 3. Mannschaft konnte bei einem 2:1 Erfolg im Heimspiel gegen den FC Huttingen einen Dreier auf der Habenseite verbuchen.

Mirko Böhler markierte in Radolfzell den letzten Treffer für den FVLB in der nun abgeschossenen Saison 2018/19. (Foto: Grant Hubbs)

Post 02. Juni 2019 In News

Die seit 2014 bestehende Kooperation mit dem SC Freiburg wurde auf Wunsch des FVLB zum 31.05.2019 beendet. Ab dem 01.06.2019 sind der FC Basel und der FVLB neue Kooperationspartner, und mit Dominik Kiesewetter konnte ein kompetenter und äußerst qualifizierter Sportlicher Leiter für die Jugendabteilung unseres Vereins verpflichtet werden. Damit einhergehend wird die Jugendabteilung personell und strukturell neu aufgestellt.

Der SC Freiburg und der FV Lörrach-Brombach beenden zum 31.05,2019 die Kooperation. (Foto: zVg)

Post 02. Juni 2019 In Saison 2018/19

FV Lörrach-Brombach U15 - SV Weil 1910 U15 1:1 (0:0)

C-Junioren Verbandsliga Südbaden - 22. Spieltag - Samstag, den 26.05.2019 - 11:00 Uhr

Schmeichelhafter Punktgewinn für den SV Weil zum Saisonabschluss im Derby.

dh. Nach den beiden deutlichen Auswärtsniederlagen bei der Freiburger Eintracht und in Kuppenheim wollten wir uns im letzten Saisonspiel zu Hause im Derby gegen den SV Weil besser präsentieren um das Team von Trainer Fahredin Zikolli mit einem Heimsieg noch zu überholen. Wir erwarteten einen Gegner, der aus einer stabilen Defensive sein Glück mit Kontern suchen würde. Wir versuchten unseren Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen und mit schnellem Spiel in die Spitze zum Abschluss zu kommen. Wir kontrollierten das Spiel in der Anfangsphase und kamen auch zu einigen guten Torchancen, die wir aber leider nicht verwerten konnten. Die Konterversuche unserer Gäste wurden meist schon im Ansatz entscheidend gestört. Bei unseren eigenen Angriffen versuchten wir es zu oft mit langen Bällen, mit denen die Weiler Abwehr nicht vor große Probleme gestellt werden konnte. Trotz deutlicher optischer Überlegenheit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. Wir nahmen uns in der Halbzeit vor die langen Bälle zu minimieren und in der Spieleröffnung mit kurzen Pässen über die Zentrale den Weg nach vorne zu suchen. Die Weiler ließen uns in Ruhe aufbauen und versuchten uns erst in der gegnerischen Hälfte zu stören. Wir hatten weiterhin deutlich mehr Spielanteile und kamen auch wieder zu einigen sehr guten Torchancen. Allerdings fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz und es wurde zu oft nochmal quer gelegt oder nochmal ein Haken geschlagen anstatt einfach mal frech abzuziehen. In der 52. Minute schlug Samuele einen Freistoß in den 16er und Hamid erzielte mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz den vielumjubelten 1:0 Führungstreffer. Auch im weiteren Spielverlauf blieben wir dominant und die wenigen Angriffsbemühungen der Gäste wurden weiterhin durch unsere sichere Defensive bereits im Ansatz unterbunden. In dieser Phase des Spiels hätten wir mehrfach mit dem zweiten Treffer alles klar machen müssen. Als der Schiedsrichter zwei Minuten Nachspielzeit anzeigte, waren wir kurz davor die Weiler mit einem Heimsieg doch noch zu überholen. Obwohl es im zweiten Abschnitt keine nennenswerten Unterbrechungen gab, lief das Spiel nach einer fünfminütigen Nachspielzeit immer noch. Nach einem unnötigen Foul von uns kamen die Gäste in der 70+4 Minute zu einem Freistoß. Der Ball wurde auf Außen gespielt und von dort scharf vor unser Tor. Dort stand dann Egzon Ferati mindestens 2m im Abseits und hatte keine Mühe den Ball aus 1m ins leere Tor zum 1:1 Ausgleich zu schieben. Auch danach war das Spiel noch nicht fertig und der Schiedsrichter pfiff das Spiel dann nach einer 7 minütiger Nachspielzeit ab und die Weiler freuten sich nach dem späten Ausgleich wie über einen Sieg.

Fazit: In einem überlegen geführten Heimspiel mit deutlich mehr Ballbesitz und vielen guten Torchancen verpassten wir es für deutliche Verhältnisse zu sorgen und so kamen die Gäste vom SV Weil in der Nachspielzeit zu einem sehr schmeichelhaften Punktgewinn

Der FVLB spielte mit: Ianis Popescu, Björn Kuttler, Steven Wang, Muharrem Hereqi, Benedikt Pendt, Jakob Rinza, Bleon Zogaj, Ilir Citaku, Samuele Cascio, Timo Schaub, Hamid Ahmadi.

Auswechslungen: (46. Min.) Alessandro Mamone für Bleon Zogaj, (64. Min.) Thierno Bah für Muharrem Hereqi, (69. Min.) Peter Krieg für Timo Schaub, (70. Min.) Phil Schmiederer für Jakob Rinza.

Tore: (52. Min.) 1:0 Hamid Ahmadi, (70. + 4.) 1:1 Egzon Ferati.

Schiedsrichter: Artur Schütz (Wehr)

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News Artikel nach Datum gefiltert: %958 %2019