Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


FVLB-Nachwuchsarbeit steht auch zu Corona-Zeiten nicht still

Post 26. März 2021 By
Rate this item
(5 Stimmen)

Die aktuelle Situation ist für die zahlreichen Spielerinnen und Spieler wie auch die Trainerinnen und Trainer des FVLB nicht einfach, denn das Vereinsleben wird durch die Corona Pandemie weiter nicht unerheblich beeinträchtigt. Aktuell nutzen die Teams, natürlich  unter Einhaltung der aktuellen hygienischen Rahmenbedingungen, die Möglichkeit des Trainings im Grütt. Im Hintergrund feilen die Verantwortlichen auch in Corona-Zeiten an der zukünftigen Ausbildung des FVLB-Nachwuchses. 

Imad Kassem-Saad verstärkt das FVLB-Juniorentrainerteam. (Foto: intern)

Dabei konnte mit Imad Kassem-Saad ein wichtiger und spezieller Individualtrainer für die Ausbildung der Spieler gewonnen werden, daneben wurden aber auch neue Strukturen in der sportlichen Leitung der Jugend, sowie im Bereich der Videoanalyse geschaffen.

Imad Kassem-Saad neu im Trainerteam

Mit Imad Kassem-Saad konnte der FVLB ein bekanntes Gesicht im Fußballbezirk Hochrhein für eine Trainertätigkeit in der Nachwuchsabteilung gewinnen. Kassem-Saad, selbst erfolgreicher Fußballer z.B. bei Wormatia Worms in der Regionalliga und auch als Assistent im Aktivbereich  beim FC Wittlingen, wird neu in die Ausbildung der Spieler der U14 bis U23 eingebunden. „Imad wird unsere Trainer bei der individuellen Ausbildung der Spieler unterstützen und hier, insbesondere im Bereich der Offensive, den Spielern neue Impulse geben können. Wir freuen uns, dass Imad seine Trainerkarriere bei uns im Nachwuchsbereich fortsetzen wird“, so Harald „Floyd“ Kleinhans, Sportlicher Leiter der U16- bis U23-Junioren.

Im Bereich der mannschafts- wie auch individualtaktischen Ausbildung möchte der FVLB-Nachwuchs ebenfalls den Spielerinnen und Spielern weitere und noch bessere Möglichkeiten bieten. Mit Yannik Isemann hat der FVLB einen erfahrenen Videoanalysten, welcher mit einem neuen Videosystem die Spieler insbesondere der Teams ab den U14-Junioren filmen und auswerten wird. Den Trainern steht somit eine weitere Möglichkeit der Visualisierung der Spielsituationen zur Verfügung, so dass sowohl die Mannschaft wie auch der einzelne Spieler im Coaching davon profitieren können. „Wir haben uns intensiv mit den Videoanalysten des FC Basel und von Borussia Mönchengladbach ausgetauscht, welche unser neues System ebenfalls nutzen. Wir erhoffen uns einen großen Mehrwert von den neuen Möglichkeiten“, auch im Aktivbereich,  so Videoanalyst Yannik Isemann.

Bereits seit dem Saisonbeginn ist bei den U11-Junioren mit Hanspeter Schlagenhof ein sehr erfahrener Trainer mit seinen zahlreichen Stationen im Bezirk Hochrhein ein Teil des Trainerteams. Die Verantwortlichen freuen sich, dass Hanspeter Schlagenhof seine große Erfahrung nun auch in die sportliche Leitung des Nachwuchses einbringen wird. Schlagenhof wird als Sportlicher Leiter der U12- bis U15-Junioren fungieren und die Trainer mit seinem großen Erfahrungsschatz unterstützen.

„Mit der Aufteilung der Nachwuchsabteilung in den Bereich der U23- bis U16-Junioren unter Floyd Kleinhans, sowie Hanspeter Schlagenhof im wichtigen Bereich des Übergangs der Spiele vom Klein- auf Großfeld, und mir selbst im Bereich des Kinderfußballs, sind wir gut aufgestellt und können unsere zahlreichen Trainer entsprechend unterstützen“ so Dominik Kiesewetter als Sportlicher Leiter der Nachwuchsabteilung. Werner Mogg, langjähriger Nachwuchscoach des FC Basel,  wird auch weiterhin als Ausbildungsleiter im Bereich der Nachwuchsabteilung tätig sein und seine langjährige Erfahrung als erfolgreicher Nachwuchstrainer einbringen.

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News FVLB-Nachwuchsarbeit steht auch zu Corona-Zeiten nicht still