Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


PS-Immo-Cup 2020 - Juve, der VFB und zweimal die Bayern gewinnen bei der U13 und U14!

Post 22. Januar 2020 By
Rate this item
(0 Stimmen)

Bei der 3. Auflage des PS-Immo-Cup des FV Lörrach-Brombach über das Wochenende 18.01./19.01.2020 wehte aufgrund der namhaften teilnehmenden Clubs schon ein Hauch von Champions-League durch die Wintersbuckhalle und die Sportanlage im Grütt. Unübersehbar auch durch die Präsenz der Mannschaftsbusse des FC Bayern München, von Juventus Turin, BFC Young Boys Bern und der TSG 1899 Hoffenheim, die auf den Parkplätzen der Spielstätten und vor den Hotels die Blicke auf sich zogen.

Der FC Bayern München jubelte am zweiten Turniertag gleich doppelt. Hier freut sich die U13 über den Sieg beim Kunstrasenturnier im Grütt. (Foto: Thomas Stern)

Der FC Bayern München (2 x), Juventus Turin und der VfB Stuttgart sind die Turniersieger beim großartigen PS-Immo-Cup 2020 des FV Lörrach-Brombach  

Das von Dominik Kiesewetter, Olli Mair und ihrem eingespielten Organisationsteam wieder bestens inszenierte Hallen- und Freiluftturnier für U14- und U13-Nachwuchsteams aus fünf europäischen Ländern, wurde für den FVLB als Gastgeber wieder zu einem vollen Erfolg. Dazu beigetragen haben viele ehrenamtliche Helfer, zahlreiche Gasteltern und natürlich die Sponsoren, ohne die ein Event dieser Größenordnung nicht möglich wäre. Unterstützung erhielten die Gastgeber aber auch durch nachbarschaftliche Helfer der Jugendabteilung des SV Weil.

Die zum Teil schon am Freitag von weither angereisten Nachwuchsteams sorgten beim Hallen- und Freiluftturnier an den beiden Turniertagen für erstklassige Fußballkost, geizten oft nicht mit Toren und die Zuschauer hatten große Freude an den gezeigten Leistungen. Für die Trainer war es eine willkommene Gelegenheit zu sehen, wie ihre Schützlinge mit den unterschiedlichen fußballerischen Anforderungen auf dem engen Raum in der Halle bzw. auf Großfeld im Freien zurechtkommen.

Juventus Turin gewinnt Feldturnier der U14-Junioren

Sowohl im Viertel-, wie auch im Halbfinale, konnten sich die Jungs von Juventus Turin erst im Penaltyschießen gegen ihre Gegner durchsetzen und das Team erreichten dadurch das Endspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Aber auch dort gab es nach der regulären Spielzeit keinen Sieger, weshalb die Entscheidung erneut vom 11-Meter-Punkt fallen musste. Und wieder hatten die Turiner die besseren Nerven und holten sich den Turniersieg (6:5) auf dem Großfeld gegen den Klub aus dem Kraichgau. Bereits im Vorjahr hatten die körperlich sehr präsenten Azzurris, die jetzt  im Viertelfinale die spielerisch guten Bayern und im Halbfinale den gleichwertigen VfB Stuttgart ausschalteten, dieses Turnier gewinnen können.

U13-Junioren des FC Bayern München holen den Titel auf dem Kunstrasen

Beim Feldturnier der U13-Junioren am Sonntag erreichten der FC Bayern München und Manchester City das Endspiel. Nach der Führung des englischen Clubs konnten die Münchner in der regulären Spielzeit zum 1:1 ausgleichen, weshalb auch hier ein 11-Meter-Schießen über den Turniersieg entscheiden musste. Dabei hatten die Jungs des deutschen Rekordmeisters das glücklichere Ende für sich und gewannen mit 4:3. Aus den Händen von Peter Vogl vom Sporthaus Sportmüller -Das Sporthaus im Dreiländereck- konnten die Münchner den Siegerpokal jubelnd entgegen nehmen.

VFB Stuttgart entscheidet das Hallenturnier der U13-Junioren für sich

Auf dem Parkett der Wintersbuckhalle standen sich am Samstag bei den U13-Junioren im Finale zwei Vertreter aus Baden Württemberg gegenüber. Dabei siegte der VfB Stuttgart nach dramatischem Verlauf im Penaltyschießen (Shootout) gegen die gleichaltrigen Jungs der TSG 1899 Hoffenheim. Dramatisch deshalb, weil Nils Richter im Tor der Schwaben mit einem fulminanten Distanztreffer vor dem Ende der regulären Spielende der Ausgleich gelang und der junge  Keeper dann den entscheidenden Penalty der Kraichgauer parierte und seinem  Team den Turniersieg sicherte. Im kleinen Finale kam der spielstarke SC Freiburg zu einem 2:0 Erfolg gegen den FC Bayern München.

FC Bayern München knapper Sieger bei den U14-Junioren in der Halle

Nach dem Turniersieg des VfB Stuttgart in der Halle bei den U13-Junioren, wollten auch die ein Jahr älteren Spieler der U14 das Kunststück  wiederholen, scheiterten im Endspiel aber an den Jungs des FC Bayern München, die zu einem knappen 1:0 Erfolg kamen. Das entscheidende Tor gelang Paul Scholl durch einen perfekten Kontorangriff und die Schwaben konnten bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter-Obmann  Hafes Gerspacher trotz aller Bemühungen nicht mehr wenden. Damit gelangen dem mit einem großen Mannschaftsbus angereisten Tross des FC Bayern München gleich zwei Turniersiege, die U13 auf dem Feld und die U14 in der Halle.

Siegerehrung durch Anja Scheuermann und Felix Gebhardt

In Abwesenheit von Patrick Scheuermann, dem Hauptsponsor des PS-Immo-Cup, konnte seine Ehefrau Anja bei der Siegerehrung  den gewaltigen Pott an das siegreiche Team aus München überreichen, wobei sie von Felix Gebhardt, dem deutschen U17-Nationaltorhüter und ehemaligen Jugendspieler des FVLB, kräftig unterstützt wurde.

Gastgeber schlagen sich ordentlich

Ganz ordentlich schlugen sich zwei Teams des FVLB, die beide das Viertelfinale erreichten. Die U14 beendete das Turnier in der Halle auf Rang 6 und die U13 schaffte es im Freien immerhin auf Rang 7 in der Endabrechnung.

Fazit: Alle teilnehmenden Teams lobten nach dem Turnier die perfekte Organisation, die fußballerische Qualität der Spiele, sowie die Unterbringung und Betreuung während der beiden Turniertage. Der enorme logistische Aufwand hat sich offensichtlich gelohnt und die große Wertschätzung ist die beste Motivation für unsere Jugendarbeit beim FVLB.

Das Organisationsteam bedankt sich auf diesem Wege ganz herzlich bei allen großen und kleinen Helfern, den Sponsoren und den Schiedsrichtern, die zum Gelingen dieses tollen Juniorenturniers beigetragen haben.

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News PS-Immo-Cup 2020 - Juve, der VFB und zweimal die Bayern gewinnen bei der U13 und U14!