Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


Der FVLB kommt nicht vom Fleck – mageres Pünktchen gegen den Aufsteiger

Post 06. Mai 2019 By
Rate this item
(2 Stimmen)

In der Heimpartie gegen den FSV Rot-Weiß Stegen reicht es für den FV Lörrach-Brombach am 26. Spieltag leider nur zu einer Punkteteilung. Allerdings klettert der FVLB nach diesem 1:1 in der Tabelle erst einmal einen Platz nach oben. Der erhoffte Heimdreier blieb somit allerdings aus und die prekäre Situation im Abstiegskampf in der Verbandsliga Südbaden bleibt den Grüttkickern weiterhin erhalten.

Leon Riede und seine Teamkollegen mussten sich im Heimspiel gegen die Gäste aus Stegen mit nur einem Zähler zufrieden geben (Foto: Grant Hubbs)

Mit einem Blitzstart ging der FSV Rot-Weiß Stegen schon nach einer Spielminute in Führung. Gästeangreifer Martin Fischer überraschte mit einem sprichwörtlichen Sonntags-Schuss aus halbrechter Position FVLB-Keeper Marc Philipp und der Ball flog aus gut 30 Metern links oben in den Torwinkel. Witali Semenschuk schaffte zwar mit einem Kopfball (16.) schon früh den Ausgleich, doch zu mehr reichte es leider nicht. Zwingende Torchancen konnte sich trotz aller Bemühungen das von Sven Goronzi und Thomas Wasmer gecoachte Team während der gesamten Spielzeit nicht erarbeiten. Der neue Cheftrainer Erkan Aktas wird erst am nächsten Wochenende gegen den SV Mörsch seine Heimpremiere feiern.

Hier geht es zum Spielbericht zur Punkteteilung gegen Stegen.

Böse unter die Räder kam die Verbandsligareserve von Trainer Daniel Schulz beim SV Laufenburg und unterlag dem designierten Meister der Bezirksliga klar und deutlich mit 8:1. Stark ersatzgeschwächt lagen die Gäste schon zur Halbzeit mit 5:1 in Rückstand. Der Aufstieg des SV Laufenburg in die Landesliga ist nur noch eine Formsache.

Die „Driddi“ erledigte die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten  FV Haltingen ohne Mühe und kam zu einem ungefährdeten 2:0 Heimsieg durch Tore von Moritz Ruf und Sven Kränkel.  

Zur Halbzeit sahen die A1-Junioren in der EnBW Oberliga aufgrund einer 2:0 Führung beim SSV Reutlingen noch wie der sicherere Sieger aus, doch nach dem Seitenwechsel brachen alle Dämme. Innerhalb von 13 Minuten drehten die Hausherren die Begegnung und erzielten zwischen der 52. und 65. Minute fünf Tore! Von diesem Schock erholten sich die Schützlinge von Trainer Angelo Cascio nicht mehr und am Ende stand es 6:2 für die Hausherren.

Mit dem Abstieg in die Landesliga müssen sich wohl die B1-Junioren von Trainer Toni Colucci abfinden, die zu Hause gegen den SC Pfullendorf mit 0:3 unterlagen.  

Den Heimvorteil nutzten dagegen die C1-Junioren von Trainer Dietmar Hug, die zu einem hohen 7:0 Erfolg gegen den Tabellenletzten SC Lahr kamen.

Hier geht es direkt zum Spielbericht der C1 gegen den SC Lahr.

Auch die C2-Junioren von Trainer Andy Kiesewetter behielten zu Hause die Oberhand und kamen zu einem knappen 3:2 Erfolg gegen den SC Pfullendorf 2.

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News Der FVLB kommt nicht vom Fleck – mageres Pünktchen gegen den Aufsteiger