Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


SC Pfullendorf das glücklichere Team - FVLB lässt zu viele Chancen ungenutzt

Post 05. November 2018 By
Rate this item
(0 Stimmen)

Mit einer 1:0 Niederlage endete für das Team von Trainer Enzo Minardi die Fahrt zum SC Pfullendorf, wobei Aufwand und Ertrag in keinem Verhältnis standen. Nach einem Foulspiel an Patrice Glaser (8.) hätten die Gäste durch Daniel Briegel in Führung gehen können, doch der ansonsten sichere Elfmeterschütze scheiterte an Torhüter Sebastian Willibald.

Viel Aufwand - kein Ertrag: Mirco Böhler und seine Teamkollegen vom FVLB verlieren 0:1 in Pfullendorf. (Foto: Grant Hubbs)

Auf dem schwer zu bespielenden Rasen war der FVLB in der Anfangsphase dominant, doch die Hausherren fingen sich und gingen in der 38. Spielminute mit 1:0 in Führung. Ein unnötiges Tor, dem die Gäste bis zum Schluss hinterher rannten. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste deutlich mehr Spielanteile, es fehlte aber etwas die Zielstrebigkeit beim Torabschluss. Weil der eingewechselte Andy Lismann und auch Buba Ceesay zwei sehr gute Möglichkeiten vergaben, kam die Mannschaft von Trainer Marco Konrad letztendlich zu einem schmeichelhaften Sieg.

Gastgeber entscheiden Spitzenspiel der Bezirksliga zu ihren Gunsten

Mit einem verdienten 3:1 Heimsieg gegen den FC Erzingen endete die Partie unserer 2. Mannschaft, die allerdings schon nach zwei Spielminuten durch ein Tor von Sandro D’Accurso in Rückstand geriet. Nach dem Wachrüttler übernahm das Team von Interimstrainer Daniel Schulz aber das Kommando auf dem Platz und konnte durch einen schönen Treffer (10.) von Kevin Keller nach Vorarbeit von Sidi Tindano zum 1:1 ausgleichen. Weitere Treffer wollten aber zunächst nicht fallen und selbst zwei Foulelfmeter konnten Max Höcketstaller (26.) und Sidi Tindano (38.) nicht nutzen und scheiterten an Torhüter Gonzalo Cambero, der wenig später wegen einer Verletzung ausscheiden musste. Nach dem Seitenwechsel war es dann Mannschaftskapitän Kevin Keller, der mit zwei Toren, jeweils nach Vorarbeit von Yannick Müller, die Hausherren zum verdienten Sieg führte.

„Driddi“ nimmt in Unterzahl einen Punkt aus Huttingen mit

Nach einer torlosen ersten Spielhälfte brachte Spielertrainer Guido Perrone den FC Huttingen nach dem Seitenwechsel (50.) mit 1:0 in Führung, die Fabian Rabe aber nur 10 Minuten später mit seinem Tor zum 1:1 ausgleichen konnte. Trotz Unterzahl, Eugen Suppes wurde nach einem Foulspiel in der 38. Spielminute des Feldes verwiesen, gingen die Gäste in der 80. Spielminute durch Moritz Ruf mit 1:2 in Führung, ehe den Hausherren in der letzten Spielminute noch der Ausgleich gelang.  Leider wurde der Spieler des FC Huttingen beim Foulspiel von Eugen Suppes schwerer verletzt – der FVLB wünscht ihm auf diesem Wege gute Besserung.

U19-Junioren verlieren das erste Auswärtsspiel

Steckte den Jungs die weite Anfahrt noch in den Knochen? Wer weiß, denn schon nach vier Spielminuten lagen die U19-Junioren des FVLB in der Oberliga BaWü bei der SpVgg Neckarelz mit 2:0 in Rückstand. Dann aber besann sich die Mannschaft von Trainer Angelo Cascio auf ihre Fähigkeiten und bestimmte über weite Strecken das Spielgeschehen. Im Abschluss haperte es aber immer wieder und erst in der letzten Spielminute gelang Julian Rümmele der Ehrentreffer. Eine nach dem Spielverlauf schmerzliche Niederlage, doch die Leistung stimmte und berechtigt zu Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News SC Pfullendorf das glücklichere Team - FVLB lässt zu viele Chancen ungenutzt