Wichtiger Heimsieg - Kampfgeist der Minardi-Elf wird belohnt!

Post 08. Oktober 2018 By
Rate this item
(0 Stimmen)

Es geht doch! Aufgrund einer starken kämpferischen Leistung konnten die Hausherren nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder jubeln und kamen zu einem enorm wichtigen 3:0 Heimsieg gegen die Gäste vom Kaiserstuhl. 

Arno Leisinger (re.) traf für den FVLB im Heimspiel gegen den SV Endingen früh per Kopf zum 1:0. (Foto: Grant Hubbs/Archiv)

Zwei Kopfballtore und eine Bogenlampe bringen den Sieg gegen starke Gäste aus Endingen

Abwehrrecke Arno Leisinger brachte sein Team bereits nach 9 Spielminuten in Führung, als er den Ball nach einer Ecke von Jonny Disanto mit dem Kopf schön und unhaltbar  ins lange Eck beförderte. Und auch das 2:0 resultierte aus einem Kopfballtreffer, erzielt dieses Mal von Lukas Münch, der nach guter Balleroberung von Mirko Böhler eine Flanke (28.) von Patrice Glaser verwertete. In einigen Situationen stand den Gastgebern aber auch das Glück zur Seite, so in der 33. Minute bei einem Schuss an den Innenpfosten von Niklas Holderer. Eine Viertelstunde vor Ende der Partie nutzte dann Daniel Briegel einen Fehlabwurf von Torhüter Björn Oswald und der abgefälschte Ball senkte sich als Bogenlampe zum 3:0 in die Maschen des Endinger Tores.

Mit dem auch für die Moral wichtigen Sieg konnte sich das Team von Trainer Enzo Minardi ein kleines Polster Luft auf die Abstiegsränge verschaffen. Die Gäste, die spielerisch durchaus gefallen konnten, fielen auf den zweitletzten Tabellenrang zurück.

Erste Saisonniederlage der Verbandsligareserve im kleinen Lokalderby gegen den SV Weil 2

Eine völlig unnötige 2:4 Heimniederlage setzte es für den bisherigen Tabellenführer der Bezirksliga, denn in der ersten Halbzeit war das Team von Trainer Jörg Steinebrunner spielbestimmend und hatte beste Tormöglichkeiten. Nach dem Führungstreffer (3.) von Max Höcketstaller, der einen krassen  Fehler von Dustin Langenberger nutzte, scheiterten Mika Dantona und auch Marcel Scholz völlig frei stehend an Torhüter Tobias Götz. Und zu allem Ungemach traf Paolo Disanto aus spitzem Winkel nur den Innenpfosten des gegnerischen Tores. Schließlich behinderten sich bei einem Kopfball nach einer Ecke Patrick Keller und Maxi Imgraben gegenseitig und die Chance war vertan. Trotz der mangelnden Chancenverwertung gingen die Gastgeber durch ein Tor von Enno Meyer mit einer 2:1 Halbzeitführung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste über den Kampf immer besser ins Spiel und nutzten kapitale Fehler in der Abwehr des FVLB konsequent aus. Durch die Niederlage mussten die Hausherren die Tabellenführung wieder an den SV 08 Laufenburg abgeben.

„Driddi“ gewinnt beim FV Haltingen

Zu einem Auswärtssieg kam die „Driddi“ in der Kreisliga A beim FV Haltingen und konnte sich auf den 6. Tabellenplatz verbessern. Nach einem Freistoßtor von Fabian Rabe genau in den Torwinkel kamen die Gastgeber zwar zum 1:1 Ausgleich, doch in der zweiten Halbzeit gelangen Moritz Ruf und dem eingewechselten Felix Jehle noch zwei Treffer zum 1:3 Auswärtserfolg.  

back to top