Aktuelle News

Die neusten Nachrichten rund um den FVLB!


„Englische Wochen“ fordern Tribut – Verbandsligist mit mühsamem „Arbeitssieg“ gegen den SV Stadelhofen

Post 29. Mai 2018 By
Rate this item
(0 Stimmen)

Das vorletzte Heimspiel unter Cheftrainer Ralf Moser und seines Assistenten Mino Bouhabila kann man getrost unter der Rubrik „Arbeitssieg“ einordnen. Die vom Abstieg bedrohten Gäste aus der Ortenau kämpften zwar aufopferungsvoll und nicht immer ganz astrein, am Ende stand aber ein 2:1 Heimerfolg für die Hausherren. 

Sergej Triller und seine Teamkameraden vom FVLB gewinnen zuhause auch gegen den SV Stadelhofen. (Foto: Grant Hubbs)

Alle Tore fielen schon in der Anfangsphase der Begegnung. Das schön herausgespielte 1:0 gelang Andy Lismann in der 6. Spielminute mit einem Schlenzer in die linke obere Torecke – Nils Mayer war nach einer Ecke von Patrice Glaser in der 9. Spielminute zur Stelle und köpfte das 2:0. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Valon Salihu gelang den Gästen in der 13. Spielminute zwar der Anschlusstreffer, ansonsten war die Abwehr des FVLB aber jederzeit Herr der Lage und im Angriff wurden etliche gute Möglichkeiten ausgelassen. Aufgrund der „Englischen Wochen“ merkte man den Gastgebern den Kräfteverschleiß an, doch am Ende reichte es zu einem verdienten Heimsieg. Hier geht es zum Spielbericht und zu den Bilder zum Spiel  von Grant Hubbs.

Ersatzgeschwächt musste die Verbandsligareserve beim VfR Bad Bellingen zwar eine 7:4 Packung einstecken, deckte dabei aber auch die Schwachstellen in der Abwehr des Meisterschaftsaspiranten auf. Dieser überzeugte einmal mehr in der Offensive, wo Tim Siegin mit 4 Toren glänzte. Durch den Heimsieg und die gleichzeitige Niederlage des FC Wittlingen beim FC Schönau übernahm das Team von Trainer Werner Gottschling die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Auch die „Driddi“ reiste mit Personalsorgen zum FV Degerfelden und unterlag am Ende mit 4:2, wobei sogar die beiden Trainer Armin Funk und Steffen Schramm auflaufen mussten. Drei Minuten nach seiner Einwechslung gelang Armin Funk der Anschlusstreffer zum 2:1 und nach Bilal Evsen`s Ausgleich zum 2:2  in der 85. Minute schien ein Punkt in Reichweite. Am 

Ende reichten die Kräfte aber nicht aus und das Team musste in den letzten drei Spielminuten noch zwei Gegentreffer hinnehmen.

 
 
Aktuelle Seite: Home Aktuell News „Englische Wochen“ fordern Tribut – Verbandsligist mit mühsamem „Arbeitssieg“ gegen den SV Stadelhofen