Zwei interessante Derbys am Sonntag im Grütt - Die Erste empfängt den FC Bad Dürrheim

Post 13. April 2018 By
Rate this item
(0 Stimmen)

Drei Spiele in Folge können die Zuschauer am Sonntagnachmittag im Grütt verfolgen. Zunächst kommt es um 12.45 Uhr in der Verbandsliga der A-Junioren zum ewig jungen  Lokalderby gegen den SV Weil. Das Team von Trainer Angelo Cascio ist Tabellenführer der Liga und möchte diesen Status gerne behalten. Vorsicht ist aber geboten, denn der SV Weil mit Trainer Jan Hebding überzeugte mit drei Siegen in Folge und kommt nach dem 7:1 Heimsieg gegen die SG Au-Wittnau als Tabellenfünfter mit „breiter Brust“ ins Grütt. In der Vorrunde gab es beim 5:5 ein wahres Torspektakel.

Die FVLB A-Junioren wollen auch am Sonntag zuhause beim Lokalderby gegen den SV Weil wieder jubeln. (Foto: Grant Hubbs)

Nach der 4:1 Niederlage beim SV Endingen wollen die Schützlinge von Trainer Ralf Moser zu Hause (15.00 Uhr) gegen den FC Bad Dürrheim ihre Heimstärke unter Beweis stellen und drei weitere Punkte zum Klassenerhalt einfahren. Das Vorspiel in Bad Dürrheim endete mit einem 1:1 Unentschieden und die Gäste brauchen jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Einsatzwillen  und voller Konzentration sollte die Aufgabe für die Hausherren aber machbar sein.

Mit dem FC Wittlingen kommt der Tabellenführer der Bezirksliga ins Grütt und die Gäste wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Nach dem Rücktritt von Trainer Tobias Jehle haben Mannschaftskapitän Patrick Sorg und Marco Hermann (verletzt)  vorübergehend die Verantwortung für das Team übernommen. Die Verbandsligareserve ist jetzt gefordert, gegen den Tabellenführer mit Trainer Tiziano Di Domenico alles abzurufen und Paroli zu bieten. Personell sieht es etwas besser aus, allerdings wird Torhüter Marco Hermann wegen der in Erzingen erlittenen Verletzung nicht mitwirken können. Für ihn wird Thomas Wasmer versuchen, seinen Kasten sauber zu halten. Spielbeginn ist um 17.15 Uhr.

Am Samstag, um 16.00 Uhr, gastiert unsere „Driddi“ beim SV Herten und wird sich auf einen Gegner treffen, der aufsteigen möchte. Das Team von Trainer Thorsten Szesniak liegt nur einen Punkt hinter Tabellenführer FC Hauingen auf dem zweiten Tabellenplatz und konnte am letzten Wochenende einen 2:0 Rückstand beim FV Fahrnau noch in einen 2:3 Sieg umwandeln. Das Team von Armin Funk/Steffen Schramm hat aber unter der Woche gegen den SV Karsau mit 6:1 gewonnen, dabei die bisher beste Saisonleistung geboten und rechnet sich auch beim SV Herten etwas aus.

Die C1-Junioren mit Trainer Dietmar Hug reisen am Samstag zur SG DJK Donaueschingen und sollten mit einem Sieg gegen den Vorletzten ihren guten Mittelfeldplatz behaupten. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.

Etwas schwerer erscheint die Aufgabe für die B1-Junioen von Trainer Toni Colucci, die am Samstag um 15.00 Uhr in  der Auswärtspartie beim PTSV Jahn Freiburg als Tabellensiebten gastieren.

back to top