Gästebuch

Wir freuen uns über Ihren Eintrag!

Dieses Gästebuch bietet allen Besuchern unserer Homepage die Möglichkeit, Lob, Kritik oder Hinweise bezüglich der Website und des allgemeinen Vereinslebens loszuwerden.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung - nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, offen, aber nicht anonym Ihre Kritik, Ihre Meinung, Ihre Anregungen vorzutragen.

Anonyme Beiträge werden nicht angenommen. Wir danken für Ihr Verständnis !!

Titel *
Name *
E-Mail
Inhalt *
Bild Überprüfung * Captcha BildBild erneut laden
   
 

Markus ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): BZ 297000euro mehr

i chumm grad nonnemol,hock imme hostel in moskau und liees grad BZ.mir isch fascht brülle abekeit im 26 te stock.297000 euro mehrkoste?????hocke do alles nur no afänger in dene usschüss.des sinn jo fascht zueständ wie in Hh mit dere philharmonikka?Bi dere Qualität wo i do jetzt scho ha miese alüege ,ischs e schand für jede Handwerker.Für de Betrag hämmo vor 15 johr grad nonnemol baue chönne.was lüegt den e usschuss a oder was segnet de ab?usschuss?jede Privatberieb wär jo Pleite wenn sis ganz johr so schaffe würde?anstatt 26 planer ,guetachter,äscheneure zbeufftrage,würde dir lieber mol gscheite Handwerker vopflichte und nid sgeld zum Feischter use Werfe!

sorry aber des ha i miese los werde

usem nasse kalte russland moscau news

de oleg

Mittwoch, 07. Oktober 2015

Markus ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): FVLB

Läck mir isch do Betrieb uff dere hompeytsch? Aber zum Glück laufts jo bi de mannschafte und bim vereinshüsli 16 er.i ha au e mol e proobeschorli bi de gisi und em karli gnoh ,und cha sage die henn mit ihre Lüt scho fascht alles Im griff.alli mannschafte chönne wieder mithalte entgege anderschtwietige Prognoose,somit hätt bsunders die Erschti Mannschaft die viele Abgäng bis jetzt kompensiere chönne?

und wenn snegscht mol no ne bitz wy mehr im schorli isch chummi gern wieder!

us reykjavik berichtet eisland zittig

Sonntag, 04. Oktober 2015

Markus zeiher ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Jugend

Bi Dene Ergebnis müess mo grad e bitz Angst ha in letsche Zit?do isch de Sieg gege Auge wieder mol e Lichtblick nach dene ganze Abgääng.

Aber bi mir isch gar kei Panik ,wenn ich des am Sunndig wieder gseh ha.De Bürscheli Bernd ,de Meier Olli,d'Moni in de chuchi und sorry ha nid alli Näme im Chöpfli alli andere Schaffer.Mi Hilfsarbeiter de Sütti Karli (mir henn e kliens Büro,nebscht kaffimaschienli zum uffzieh montiert)und unsere Supertisch (öbbene 358 länderschpiel)wo mo nochher no ka henn ,,alli schtöhn zum FVLB!!!!

Alli wo jetzt kurz uffgschprunge sinn und s'schiff wieder voloh henn,bruche kei Angscht ha,de Verein schtoht!!!Er isch schtark gnueg umm au emol e klieni Kriese z'meischtere!

i ha mi zwar nach dere scho in de Hand k'hobene Meischterschaft wölle voabschiede,aber i schtand immer no zum FVLB oder soll i sage FVB?

Freu mi uffe rege Ustusch!

Us Amschderdam zico Zeiher corriere netherland 

Dienstag, 28. Juli 2015

Frank Schneider ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Verpasster Aufstieg

Hallo ihr FVLBler, naja war halt wieder nichts. Nicht tragisch, wie sagte Stepi:"Läbe geht weida!" Denke auch euer Läbe geht weida. Habe mit meinem Verein, der SpVgg Untermünstertal, gerade die schwärzeste Saison erlebt, die man als Fussballer und Funktionär erleben kann:

1. Mannschaft: Abstieg

2. Mannschaft: Abstieg

A- Junioren: Abstieg

März 2015: Tod unseres Clubheimwirtes

Mai 2015: Sportheim ausgebrannt. Ursache: Brandstiftung!

Da ist ein verpasster Aufstieg locker zu bewältigen.

Ich hätte euch trotzdem gerne zum Aufstieg gratuliert. Warten wir halt noch ein Jahr. Viel Erfolg in der nächsten Saison. Viele Grüße an dich lieber Ralf, Bernd, Karlfrieder, Joachim und alle anderen FVLBler.

Fühle mich euch, auch nach nunmehr 25 Jahren Abstinenz, nach wie vor verbunden.

Kopf hoch! Euer Frank "Schnieder" Schneider

Dienstag, 16. Juni 2015

Steffi Müller: Positive Aspekte

An das gesamte FVLB-Team,

an dieser Stelle möchte ich gerne hervorheben, welch sensationelle Arbeit Ihr seit Jahren hier leistet. Und damit meine ich alle, die sich irgendwie mit dem Verein verbunden fühlen. Ein solcher Verein kann nämlich auf Dauer nur erfolgreich sein, wenn alle Rädchen in diesem riesigen Komplex sehr gut ineinandergreifen.

Jetzt hat gestern (oder auch ein paar Spieltage davor) ein Teil mal nicht wie gewohnt abgeliefert und schon geht diese unreflektierte Meckerei wieder los. Das ruft bei mir pures Unverständnis hervor. Wie traurig muss das eigene Weltbild sein, wenn man bei jedem kleinen Rückschlag sofort eine derartige negative und beleidigende Haltung einnimmt. Man könnte gerade zu den Eindruck gewinnen, jeder einzelne Spieler hat sich gestern Morgen überlegt, was kann ich tun um die vielen Fans am Mittwoch Abend möglichst zu enttäuschen. Schade, dass man den Spielern das Vertrauen entzieht, dass auch sie Ihr Bestes geben wollten. Herr Nemec, an dieser Stelle muss ich leider sagen, dass Sie und all die anderen, welche jetzt über diese Mannschaft bzw. den FVLB herziehen, leid tun.

Ich wünsche mir für den Verein, dass sich der Großteil der FVLB Familie auf die Erfolge und das bisher Geleistete fokussiert.

  • Zweimal Vizemeister in der Landesliga mit einer vergleichsweise jungen Mannschaft, mit vielen tollen Spielen und noch mehr Toren
  • Fast alle Jugendteams in den oberen Bereichen vertreten
  • Eine aus meiner Sicht gelungene Fusion
  • Deutlich verbesserte Trainings- und Rahmenbedingungen
  • Viele Menschen die Woche für Woche ehrenamtlich dafür sorgen, dass Fußball noch mehr Menschen Freude bereitet, gepaart mit
  • einem immens wichtigen sozialen und gesellschaftlichen Beitrag

Alles Dinge auf die man m. E. sehr stolz sein kann und auch - trotz der Niederlage gestern - motiviert und optimistisch nach vorne blicken kann.

Daher Kopf hoch, getreu dem Motto: Nur wer hinfällt, kann auch wieder aufstehen.

Und es kann durchaus vorkommen, dass man auf dem Weg zu einem Ziel mehrfach wieder aufstehen, Umwege oder ggf. auch mal wieder einen Schritt zurückgehen muss. Doch genaus das macht m. E. den FVLB aus: Weiterkommen durch Kontinuität und konsequentes Umsetzen einer klar definierten Strategie, welche nicht bei dem kleinsten Gegenwind umgeworfen wird.

Ich jedenfalls freue mich auf die neue Saison mit vielen spannenden Derbys!!!Laughing

Viele Grüße

Steffi

Ps: Verbesserungspotential sehe ich bei der "Fankultur". Wenn man auf dem Boden liegt (aus welchem Grund auch immer, sei es selbst- oder fremdverschuldet) so braucht man ein helfende und motivierende Hand und nicht jemanden, der nur still daneben steht und/oder einem noch einen Tritt gibt (und sei es auch nur verbaler Natur)

Donnerstag, 11. Juni 2015

 

Powered by Phoca Guestbook
 
 
Aktuelle Seite: Home Fans Gästebuch