Martin Aßmuth

Donnerstag, 07 September 2017 13:23

Vorschau: FVLB muss zum Zweiten Freiburger FC

Bild: Buba Ceesay im Duell mit dem FFC - gelingt dem Flügelflitzer Saisontreffer Nr. 5?

Beim Traditionsklub Freiburger FC hängen die Trauben am Samstag für den FVLB besonders hoch. Der letztjährige Zweite scheiterte nur denkbar knapp in der Aufstiegsrelegation zur Oberliga. Die perspektivische Rückkehr ins BW-Oberhaus ist erklärtes Ziel der FFC-Macher. In die Spielzeit 17/18 sind die Freiburger mit 13 Punkten und 19:6 Tore fulminant gestartet. Im Kader steht mit David Preis auch ein Lörracher Eigengewächs. Der Sohn unseres Teamarztes trainiert regelmäßig bei der 1. Mannschaft. Zuletzt kam der kreative Mittelfeldspieler jedoch als Stammkraft in der U23 zum Einsatz. Das letzte Aufeinandertreffen im Zuge der Saisonvorbereitung 16/17 endete 4:2 für den FFC. Wieder ist der FVLB krasser Außenseiter. Anpfiff im Dietenbach-Sportpark ist um 14.30 Uhr.

Sonntag, 03 September 2017 17:07

Dritte gewinnt 4:1, Zweite ohne Punkte

Für eine faustdicke Überraschung sorgte der FVLB III mit dem 4:1 Auswärtssieg über den SV Schopfheim. Die Tore erzielten Tesfaye, Söhrich, König und Suppes. Gratulation! Die FVLB-Reserve musste dagegen beim FC Wehr einen Dämpfer hinnehmen. 3:1 hieß es am Ende für die Hausherren. Die Lörracher Führung hatte Horn besorgt, ehe Wehr in der zweiten Halbzeit das Spiel drehte.

Bild: Grund zum Jubeln - Die Jungs vom FVLB III. #DTB

Sonntag, 03 September 2017 10:43

FVLB erkämpft Punkt gegen Kehler FV

Eine bärenstarke Leistung zeigte der FVLB beim torlosen Unentschieden gegen den KFV. Über weite Strecken dominierten unsere Jungs den Meisterschaftsaspiranten in spe, einzig das Tor wollte nicht gelingen. Kompliment für eine tolle Mannschaftsleistung vor 360 mitfiebernden Zuschauern. Die Gäste durften am Ende sehr froh über den Punkt sein. 

Zur Bildergalerie des Spiels gelangt Ihr durch Klick auf den Link von Meisterfotograf Grant Hubbs.

Eine „echtes Brett“ müssen die Jungs von Ralf Moser am Samstag bohren. Mit dem Kehler FV gastiert der noch ungeschlagene ehemalige Oberligist im Grütt. Als Absteiger verpasste man 2016/2017 den Wiederaufstieg als 7. am Ende klar. In die hiesige Saison ist der KFV mit dem neuen Trainer Heinz Braun deutlich besser gestartet: 8 Punkte und 8:2 Tore. Kern der Mannschaft bilden Anis Bouziane, Stefan Laifer (Verteidigung), Aaron Zimmerer, Kevin Sax (Mittelfeld) sowie die Angreifer Benjamin Göhringer und Rückkehrer Yannick Imbs. Letzterer ist als torgefährlicher Vollstrecker am Oberrhein weithin gefürchtet. Bouziane und Zimmerer bringen hochklassige Erfahrung vom SC Freiburg mit, Imbs vom SV Sandhausen und Racing Straßburg. Die genannten Spieler reisen mit der geballten Erfahrung von mehr als 800 Oberliga-Partien nach Lörrach. Aber auch der junge Argentinier und ehemaliger Würzburger Pedro Rios und der erst 17-jährige Albaner Arber Paqarizi sind interessante Spieler. Spannend wird sein wie unsere jungen Wilden als Außenseiter dem KFV taktisch Paroli bieten können. Anpfiff ist um 17.00 Uhr. Die Kehler zählen zu den Top-Teams der Liga.

Bereits um 16.00 Uhr trifft unsere „Driddi“ in der KLA auswärts in einem weiteren Derby auf den SV Schopfheim. Nach dem 8:0 Kantersieg in Karsau ist die Motivation hoch. Die FVLB-Reserve möchte Sonntag den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga beim SV Wehr unbedingt verteidigen (15.00) und die Erfolgsserie fortsetzen.

Bild: Kann Dominik Schäuble vom FVLB III seinen Kasten erneut sauber halten?

Sonntag, 27 August 2017 09:46

FVLB unterliegt in Lahr

Der FVLB kassierte in der VL Südbaden eine bittere 2:4 Auswärtsniederlage. In einem von Kampf geprägten Spiel in sengender Hitze hatte die von Mino Bouhabila gut gecoachte Elf nach dem 2:2 lange die Oberhand und war am Drücker, ehe individuelle Fehler den FVLB auf die Verliererstraße brachten. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Nun gilt es den Blick auf das schwierige Spiel gegen den noch unbesiegten Kehler FV nach vorne zu richten.

Wer hätte gedacht, dass es am 4. Spieltag der VL Südbaden aus tabellarischer Sicht zu einem "Topspiel" kommt. Der FVLB trifft als Vierter auf den Fünften SC Lahr. Der SC sieht sich selbst unter den Top 6 und hat dies als Saisonziel ausgerufen. Mit Oliver Dewes steht ein Trainerfuchs an der Seitenlinie, der auch schon den SC Sand in der 2. Bundesliga Frauen erfolgreich betreut hat. Martin Weschle ist ein erfahrener Oberliga-Angreifer der Lahrer, der vergangene Saison 14x genetzt hat und hiesig bereits bei 3 Treffern steht. Die anfällige Defensive wurde mit dem Franzosen Aristode Joe Abasso sinnvoll verstärkt. Ansonsten vollzog das Team einen Umbruch, es kamen überwiegend talentierte junge Spieler in die "Dammenmühle". Der altehrwürdige Spielort hat schon manches erlebt, so z.B. WM-Flair als vor dem Sommermärchen 2006 der deutsche Gruppengegner Costa Rica sich gegen eine Bundesliga-Auswahl auf die Klinsmann-Elf vorbereitete. Anpfiff ist um 17.30 Uhr in Lahr. Der FVLB II trifft nach dem 3:2 Sieg in Efringen-Kirchen als 2. Sonntag zu Hause auf den Aufsteiger aus Geißlingen (15:00). Die Dritte spielt zur gleichen Zeit beim SV Karsau.

Bild: Voller Einsatz auf der "6" - Ben Nickel

 

Für das Team von Tobi Jehle geht es heute beim Landesliga-Absteiger TuS Efringen-Kirchen darum, ob aus dem ordentlichen Saisonstart ein sehr guter wird. Favorisiert sind zweifelsohne die Efringer um die Defensiv-Routiniers Daniel Schäuble und Andy Schatz. Aber auch auf einen Fabio Kammerer, der eine gute LL-Rückrunde spielte, wird zu achten sein. Mit der gleichen Einstellung wie beim Spiel gegen Weil II ist alles möglich. Ein Erfolg heute Abend katapultiert die Mannschaft auf Rang 2. Der FVLB II hofft auf zahlreichen Support.

Bild: Matthias Horn - Kann sich der offensive Mittelfeldspieler erneut in die Torschützenliste eintragen?

Die Erste siegte im Duell der Aufsteiger mit 6:1 über den FC Singen. Mann des Spiels war Buba Ceesay, der vier Treffer erzielte. Die weiteren Tore besorgten Briegel und Lismann. Ein Kompliment muss auch dem FVLB II gemacht werden. Die Jehle-Jungs egalisierten im Topspiel der Bezirksliga beim SV Weil II 3x einen Rückstand und zeigten Moral. Am Ende lautete das Ergebnis 3:3. Die Dritte verlor dagegen beim FC Hauingen mit 0:4. 

Impressionen von Meisterfotograf Grant Hubbs auf der FVLB-Smuggmugghomepage.

Wenn am Samstag um 17 Uhr gegen den FC Singen das 2. Heimspiel angepfiffen wird, so wird die Moser-Elf eine "harte Nuss" knacken müssen. Die dezimierte FVLB-Defensive trifft mit Sven Körner auf einen der besten Angreifer der Liga, der mit 27 Treffern maßgeblich zum Aufstieg mit beitrug und in den vorangegangenen drei VL-Spielzeiten ebenfalls 10 oder mehr Treffer erzielte. Aber auch auf den Regionalliga erprobten Jeske und die Spieler Karaki und Kohli wird im Mittelfeld exemplarisch zu achten sein. Die FVLB-Reserve muss in der Bezirksliga Hochrhein nach dem Auftaktsieg beim Meisterschaftsfavoriten SV Weil II (18:00) antreten, während die Dritte in der KLA West auswärts auf den FC Hauingen (16:00) trifft. 

Bild: Leon König setzt sich durch

Während der FVLB I in der VL Südbaden vom SV Kuppenheim ohne Punkte zurückfährt (1:0), gelang der Reserve in der BZL Hochrhein ein Saisonstart nach Maß. Neuzugang Kevin Keller, der noch in der Saisonvorbereitung verletzt war, erzielte 3 Treffer. Damit unterstrich der Stürmer seiner Torjägerqualitäten. Ebenfalls nach langer Pause konnten sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Maxi Imgraben freuen, der im Angriff zum Einsatz kam und das 2:0 besorgte.

Seite 5 von 8
Aktuelle Seite: Home Martin Aßmuth